Ride The High Country

Jump to “More items of this artist”

Allen VINYL-Freunden können wir ab sofort einen ganz großartigen Service anbieten: Aus wirtschaftlichen Gründen macht es oft keinen Sinn, LPs eines Albums zu pressen, und so haben wir nun die Möglichkeit gerschaffen, Einzelfertigungen anzubieten, und zwar nicht nur von allen Neuheiten im Blue Rose-Katalog, sondern auch von vielen bisher erschienenen CDs bieten wir Vinyl-LP-Ausgaben an! Dabei handelt es sich um keine Produktionen "von der Stange", sondern jede LP wird speziell für den jeweiligen Kunden einzeln gefertigt, auf dem LP-Etikett wird der Name des Bestellers aufgedruckt sein. Schweres 180g-Vinyl findet Verwendung, und bei den heutigen Laufzeiten einer CD wird es sich dabei überwiegend um 2-LP-Sets handeln. Nicht mehr auf CD erhältliche Blue Rose-Alben werden extra für die Your Personal Vinyl Edition-Serie wieder aus den Archiven geholt.

Mit seinem dritten Album Ride The High Country geht der texanische Vollblutmusiker SCRAPPY JUD NEWCOMB wieder verstärkt auf elektrischen Rock'n Roll-Kurs mit Erdnähe! Die vielschichtigen Arrangements und modernen Popansätze des Vorgängeralbums Byzantine von 2005 hat er weitgehend ad acta gelegt und sich auf das konzentriert, was sich seit über 20 Jahren wie ein roter Faden durch seinen Lebenslauf zieht: flexibler Texas-style Roots Rock auf klarer Singer/Songwriter-Basis.

Newcomb befährt seine Karriere seit vielen Jahren mehrgleisig. So spielte er Mitte der 90er in einer der bekanntesten Bands der Austin Scene, den Loose Diamonds und wurde später zu einem (gewichtigen!) Fünftel der legendären Resentments. Daneben ist er in allen Studios der Stadt zuhause, gehört zu den meistgesuchten Begleitmusikern. So arbeitete er sehr lange als Bandleader von Toni Price, produzierte und spielte für Beaver Nelson, Kevin Carroll, Bob Schneider und Michael Hall, war in der Bump Band von Ian McLagan eine feste Größe neben Gurf Morlix, nahm Jobs wahr für Ray Wylie Hubbard, Michael Fraccasso, Chrissy Flatt, Calvin Russell und Steve Poltz.

Seit Anfang des Jahrtausends kümmert sich Newcomb endlich auch um seine eigene Sololaufbahn. Byzantine und davor das Debüt Turbinado von 2003 überraschten mit großer Stilvielfalt, groovy Rhythmen und unerwartet modernen Arrangements - beide waren sehr viel anders geworden, als man es vielleicht erwartet hatte, anders als die meisten seiner sonstigen Projekte! Er gab sich als progressiver Singer/Songwriter, der zwar das Roots-Bewusstsein eines echten Texaners nicht leugnete, die Folk, Country & Blues-Bezüge aber zugunsten klarer Rock & Pop-Einlassungen weit in den Hintergrund stellte.

Auf Ride The High Country besinnt sich Scrappy Jud Newcomb, der auch als Mittvierziger immer noch wie ein smarter Youngster ausschaut, auf seine Rock'n' Roll-Wurzeln, auf die Ära Ende der 80er, als er als Co-Frontmann der Highwaymen und den daraus resultierenden Loose Diamonds die rauere Rockseite der Austin Music Scene definierte - zusammen mit den True Believers von Alejandro Escovedo und Jon Dee Graham und den Arc Angels mit Doyle Bramhall II und Charlie Sexton, alles Brüder im Geiste. Die beiden Eröffnungsstücke knüpfen da gleich mit herrlichem Keith Richards-Brett nahtlos an. '45 rpm' ist natürlich eine Hommage an die gute alte Zeit der Singles: ein hooklastiger, eindimensionaler, riffstarker Kracher, der hier zunächst die Stimmungsmarke setzt. 'State Of Distraction' kommt als Midtempo-Rocker mit dreckiger Slide Guitar ganz im Stil seines Resentments-Kollegen Jon Dee Graham. 'Could I Write The Song' ist die beste von diesmal nur wenigen typischen Newcomb-Balladen, 'She Wasn't Always This Way' besticht mit eingängigem Refrain und durchgängig dominanter Sologitarre im Stil eines kantigen Mark Knopfler. Beim abschließenden 'Don't You Turn That Song Off' zählt genau dieses Motto: ein locker-jammiger Texas Shuffle, mit ultra-relaxten Duellen von elektrischer Gitarre und der gleißenden Pedal Steel von Kim Deschamps (Blue Rodeo, Fred Eaglesmith), knapp über 5 Minuten lang, aber scheinbar in die Ewigkeit hineingroovend.

Durchweg überzeugt Newcomb als absolut kompetenter Lead, Rhythm & Slide Gitarrist auf allen elektrischen und akustischen Saiteninstrumenten. Seine enorm raspelige, kratzige Stimme nimmt einen schnell für sich ein, ähnelt mit zunehmender Reife dem Organ von Jon Dee Graham. Etliche Topmusiker der Szene sorgen für professionelles Austin Music-Hörvergnügen, u.a. die Keyboarder Ron Flynt (Eric Hisaw, Chrissie Flatt) und Mark Addison (Guy Forsyth), die Bassisten George Reiff (Michael Hall, J.D. Graham), Larry Fulcher (Toni Price, Taj Mahal) sowie Resentments-Kumpel Bruce Hughes, die Drummer Jon Greene (Matt The Electrician) und Mark Patterson (Beaver Nelson, Bruce Robison).


As probably the first record label in Germany, maybe even in the world, we give our customers the opportunity to order custom made 7" singles and complete albums. Not only new Blue Rose releases will be covered but also previously released CDs will be available on vinyl. Each item of these custom LPs is a unique copy, done by request only and the name of the customer will appear on the LP label. Heavy 180g vinyl will be used, since the running times are between 50 and 60 minutes these days most of the available vinyl editions will be 2-LP sets.
Looking for deleted Blue Rose albums? No problem - sold out Blue Rose CDs will be taken from the archives and also offered through our online mailorder. Welcome to Vinyl Paradise!



It's been five years since SCRAPPY JUD NEWCOMB's 2003 Freedom Records solo debut Turbinado and three years since the 2005 follow-up, Byzantine, released in Europe on Blue Rose Records. Since then, he has been busy performing, touring and/or recording with The Resentments, Ian Mclagan and Matt the Electrician and Beaver Nelson, among others. Recently, he's been playing with Todd Snider on his swings through Texas. Ride the High Country features 10 new Scrappy originals. It was recorded at The Aerie, Mark Addison's south-of-town studio paradise. The two co-produced under the moniker, Old World Productions. It's by far his most rocking album to date.

More items
Single By Request 7" € 9.90 Info

One Response to “Album”

  • Thomas sagt:

    Hallo Edgar,
    ich habe mir die DVD gekauft. Allerdings sind dort 32 Songs drauf – nach „Song 28. Paradise“ kommt der Song „Hollywood Bungalow“ und dann weiter wie mit der DVD-Setlist.
    Eine kleine Anmerkung meinerseits. 😉
    Gruß
    Thomas

Leave a Reply

Ride The High Country
NEWCOMB, JUD
Ride The High Country
LP (Personal Vinyl Edition)
BLU LP0470
€ 19.90



Side One
1. 45 RPM
2. State Of Distraction
3. Could I Write The Song
4. Where Did The Time Go
5. The Night Has Worn You Down

Siee Two
1. She Wasn't Always This Way
2. Out Here
3. A Rough Couple Of Days
4. Maybe I'll Go
5. Don't You Turn That Song Off