Everything Is Real

Jump to “More items of this artist”

Nein, das ist keine unveröffentlichte Springsteen-Nummer, mit der dieses Album beginnt! Sorry Bruce, aber sowas Gutes hast du leider schon länger nicht mehr geschrieben... 'Petrified World' ist das erste Schmuckstück der neuen CD Everything Is Real von LEEROY STAGGER aus Kanada und es bleibt nicht das einzige, fürwahr! Kanadier sind ja immer eine Spur anders, spezieller als ihre Kollegen südlich der Staats- und Kulturgrenze - auf Blue Rose haben das in all den Jahren Acts wie die Bel-Vistas, Hooblers, Fred Eaglesmith, Bocephus King, Driveway und Trevor Alguire nachhaltig bewiesen, demnächst erscheint hier sogar der großartige CanAmericana/Cowboy/Country Rocker Corb Lund und jetzt aktuell eben dieser ausgezeichnete Leeroy Stagger.

Leeroy Stagger ist vor drei Jahren von Vancouver aus landeinwärts nach Lethbridge im Staat Alberta, südlich von Calgary, gezogen, fühlt sich aber auch weiterhin der British Columbia/Pacific Coast-Szene nahe. Seine Musik atmet ohnehin den Geist der weiten Prairie und so dürfte der neue Wohnort im Hinterland ihn nun noch stärker zu diesen einschlägigen Texten motivieren, die so sehr mit Einsamkeit und Fernweh zu tun haben, das monotone Small Town-Leben umgeschminkt beschreiben, mit all seinem Frust in den Beziehungen und dem Trost im Alkohol und anderen Fluchten. Erfreulicherweise findet Stagger aber oft genug einen Ausweg, eine Tür zur Hoffnung, einen Hauch von Glück: Texte, die ehrlich, rau und schonungslos wirken, am Ende allerbeste nordamerikanische Songwriter Poetry sind!

Leeroy Stagger ist kein Unbekannter in unseren Breiten. Blue Rose-Fans werden ihn wenigstens von diesem wunderschön ruhigen, von Lagerfeuer-Feeling und Backporch-Romantik geprägten ESP-Projekt her kennen, das da im Spätsommer 2008 als One For The Ditch leise auf den hiesigen Americana-Markt gelangte, um nur kurz darauf bei Hörern und Kritikern in den einschlägigen Medien restlos begeistert abgefeiert zu werden! ESP (aka Easton Stagger Phillips), das war ein befreundetes Zufallsbündnis der Sorte "reine Magie darf nicht geplant sein" vom langjährigen Blue Rose-Künstler Tim Easton, Evan Phillips, dem Bandleader der Whipsaws aus Alaska, und eben jenem Leeroy Stagger, der sich zuvor bereits einen international renommierten Namen als Singer/Songwriter und Roots & Country Rocker mit vier herausragenden Alben erworben hatte. Dear Love (2004), Beautiful House (2005), Tales From The Back Porch (2006) und Depression River (2007) heißen die feinen Teile, die gemeinsam den vielleicht edelsten Backkatalog eines der jüngeren kanadischen Rootsmusikers bilden.

Da rückt nun Everything Is Real ins Geschehen, ein Album, das sämtliche Qualitäten der Vorgänger kongenial auf sich vereinigt. Vom besagten 'Petrified World' bis zum abschließenden 'Another Friday Night' hören wir eine tolle Mischung aus klassischem Country Rock, hooklined Guitar Pop, Heartland Rock, Alt.Country, rohem Roadhouse Rock, Singer/Songwriter und semiakustischen Folk Rock-Balladen. Der aufmerksame ESP-Freund wird eventuell alle vier Stagger-Beiträge wiedererkennen. Allerdings erscheinen 'Too Many Rainy Days', das jetzt schon insider-kultige 'Red Bandana', das hier nun von Banjo, Pedal Steel und elektrischer Slide vorangetriebene 'Stormy' und 'Hell Of A Life', besonders radikal in eine krachende Rock'n Roll-Nummer abgeändert, doch in einem deutlich extrovertierteren Gewand als bei ESP.

Viele namhafte Vergleiche und Bezüge fallen einem beim Hören auf: Steve Earle, Chris Knight, Blue Rodeo, Tom Petty, John Mellencamp, Paul Westerberg, Jay Farrar und gar Ryan Adams bei 'Snowing In Nashville'. Letztlich bleibt Stagger wie kaum ein anderer seiner so zahlreichen Mitbewerber in diesem Genre sich selbst und dem aktuellen Albumnamen treu, ruht ganz und gar in sich, wirkt völlig authentisch, unverbraucht und originär. Der Titelsong bringt das mit gnadenlosem rough-and-rowdy Rock'n Roll perfekt auf den Punkt. Everything Is Real - the real deal!!

John (MacArthur) Ellis ist ein bekannter, vielbeschäftigter Produzent und Musiker in Western Canada, der vielen Alben von Roots Rock bis Folk und zurück seinen Stempel aufgedrückt hat: Holly McNarland, Barney Bentall, Dustin Bentall, Ferron, Be Good Tanyas, Camille Miller, Wyckham Porteous, Jane Siberry... Everything Is Real wurde von ihm naturbelassen und hemdsärmelig unter jeglichem Verzicht auf klangliche Tricks produziert. Leeroy Stagger's Begleitband heißt immer noch The Sinking Hearts, auch wenn die Musiker mittlerweile andere sind: der elektrische Gitarrist Kevin Kane (Ex-Grapes Of Wrath, solo, Neko Case), Produzent Ellis als Multiinstrumentalist an E-Gitarre, Pedal Steel, Banjo, Piano, Orgel, Percussion und mit Backing Vocals, Bassist Tyson Maiko (Ex-Gob, Dr.Tongue, Dirti Speshuls) und Drummer Pat Steward (The Odds, Murray McLauchlan, Colin James). Special Guests sind Keyboarder Bobby Furgo, die ESP-Kollegen Tim Easton und Evan Phillips sowie Singer/Songwriter Neal Casal und das derzeit mächtig aufkommende schottische "Wunderkind" Roddy Hart mit Backing Vocals.


In 2004 the now 26 year old singer songwriter LEEROY STAGGER had been thrown into the spotlight due to the success of garden citiers hot hot heat. Right in the middle of that was Leeroy who had seal of approval. "I wasn't ready and nothing really came about for me throughout that time period," Stagger remarks. But he did manage to put out the critically acclaimed Dear Love, a whiskeytownesque tinged alt country rock gem, produced by Tolan McNeil (Neko Case, Carolyn Mark) and garned the attention of Vancouver indie label Boompa Records who in 2006 released Staggers Beautiful House, produced by Canadian treasure Danny Michel. The single "Just In Case" was featured in two episodes of NBC's hit TV show "Greys Anatomy" as well as a ton of other TV shows and movies.
In 2007 Boompa released Stagger's first coming of age and voice record Depression River. The record got plenty of great reviews and showcased the songwriting talent and his powerful voice. He followed the record up with a 2-month U.S. tour as well as a handful of UK and European dates.

In 2008 he started recording his follow up to Depression River. The songs were better and from a purer place. Stagger enlisted Depression River producer John Ellis to man the helm for the project, the pair as well as drummer Pat Steward (Brian Adams, The Odds) bassist Tyson Maiko and guitar player Kevin Kane (Grapes of Wrath) held up in Ellis' studio in the small town of Ashcroft B.C. The result is a year in the making beautifully crafted Everything Is Real, a 11 song masterpiece of music from the heart and soul of the young troubadour. It features musical guests Bobby Furgo (Leonard Cohen Band), Tim Easton, Evan Phillips (The Whipsaws), Steve Bays (Hot Hot Heat) and Neal Casal (Ryan Adams and the Cardinals) as well as Scottish songster Roddy Hart. The title track is rollicking 3 minute classic reminiscent of early 70's New York punk while the beautifully imaginative "Red Bandana" evokes the poetry of Lucinda Williams' Essence record. Everything Is Real is where Stagger finds his voice and really starts his career off brand new.

Stagger is also a member of the folk trio Easton Stagger Phillips with acclaimed American songwriters Tim Easton and Evan Phillips.

With a track record of opening slots for the likes of The Pixies, Ron Sexsmith, Tegan and Sara, Kathleen Edwards, George Thorogood, Joel Plaskett, The Drive by Truckers and Jason Isbell to name a few, Stagger is no stranger to the stage.
He thrives on playing live and he is truly happy when he is on the road playing.

More items
Love Versus CD € 15.90 Info
Love Versus LP € 24.90 Info
Dream It All Away CD € 9.90 Info
Dream It All Away LP (Personal Vinyl Edition) € 19.90 Info
Truth Be Sold 2LP (Personal Vinyl Edition) € 24.90 Info
Truth Be Sold CD € 5.90 Info
Little Victories 2-LP (Personal Vinyl Edition) € 24.90 Info
Little Victories CD € 5.90 Info
Everything Is Real 2-LP (Personal Vinyl Edition) € 24.90 Info

Leave a Reply

Everything Is Real
STAGGER, LEEROY
Everything Is Real
CD
BLU DP0484
€ 5.90



1. Petrified World
2. Sleep Alone
3. Hell Of A Life
4. Brothers
5. Red Bandana
6. Stormy
7. Too Many Rainy Days
8. Higher Than Heaven
9. Everything Is Real
10. Anowing In Nashville
11. Another Friday Night