Bottle Rockets/The Brooklyn Side

Jump to “More items of this artist”

Sollte es tatsächlich jemanden geben, der die BOTTLE ROCKETS noch nicht kennt? Wir betonen ja immer wieder und gerne, dass es Blue Rose ohne die Bottle Rockets nicht geben würde, denn immer war das Quartett aus Festus, Missouri (jetzt in St. Louis beheimatet) so etwas wie der Daumenabdruck der Label-Philosophie. Das fing bereits mit ihrem ersten Album 1993 an, schlicht Bottle Rockets getauft, als es Blue Rose noch gar nicht gegeben hatte. Das ging weiter 1995, als wir das Label gegründet hatten und erstmals zum SXSW-Festival nach Austin geflogen waren, um uns vorzustellen. Die Bottle Rockets hatten wir damals live gesehen und das US-Label wegen einem Lizenzdeal für das zweite Album The Brooklyn Side kontaktiert. Leider wurde daraus nichts, weil das Label vor Vertragsabschluss dichtmachen musste und Atlantic Records die Geschäfte übernahm. Diese Partnerschaft hielt aber auch nur für ein weiteres Album (24 Hours A Day), ehe wir dann dank unermüdlichem "Baggern" die Band mit Brand New Year doch noch für Blue Rose gewinnen konnten.

Über die vielen Jahre hat sich eine enge Freundschaft entwickelt, was sicher auch schon daran zu sehen ist, dass die Band bei der Blue Rose Christmas Party 2008 extra für diese Veranstaltung aus den USA nach Hannover geflogen war, um am nächsten Tag gleich wieder zurückzufliegen. Das jetzige US-Label der Band um Brian Henneman, Bloodshot Records, lizensiert eigentlich keine Alben an andere Labels, die Bottle Rockets sind die einzige Ausnahme, und auch nur an uns! So lag es nahe, dass die Band uns ansprach, ob wir Interesse an den Re-Issues der ersten beiden Alben hätten. Natürlich hatten wir, und so schließt sich nun der Kreis: Das Debüt The Bottle Rockets und der Nachfolger The Brooklyn Side, beide Alben seit vielen Jahren nur noch über Auktionshäuser und Sammlerbörsen zu bekommen, erstrahlen nicht nur in neuem akustischen Glanz dank Remastering, sondern auch durch insgesamt 19 zusätzliche und bisher unveröffentlichte Bonustracks, wobei gleich 13 auf das Debüt und die restlichen 6 auf The Brooklyn Side verteilt sind. Erwähnenswert wären sie alle, die Demos (Brian Henneman mit Jeff Tweedy und Jay Farrar, damals beide bei Uncle Tupelo, wo Henneman als Roadie beschäftigt war), Outtakes, Live-Stücke (Mercury Lounge 1994) oder Songs der Pre-Bottle Rockets-Band Chicken Truck (gleich mit 6 Nummern vertreten), doch dies würde den Rahmen sprengen und wir wollen ja auch nicht alles verraten.
Mit den insgesamt 46 Songs auf den beiden CDs nicht genug - ein 40-seitiges Vierfarb-Booklet schlägt dem Fass den Boden aus, denn um alle Informationen, die darin zu finden sind, zu durchforsten, braucht man einige Stunden. Kurzbiografien und Geschichten zu der Band, Zeitungsausschnitte, zahlreiche rare Fotos sowie Liner Notes von Kollegen wie Steve Earle, Lucinda Williams oder Patterson Hood runden das Booklet ab.

Als die Idee aufkam, diese beiden Alben wiederzuveröffentlichen, war allen Beteiligten klar, dass es nicht genügen würde, die Original-CDs zu bearbeiten und frischer erklingen zu lassen, um auch die Fans zum Kauf zu überzeugen, die die Originale besitzen (und das sind sicher die meisten Bottle Rockets-Fans). Dieses Rundum-Paket schlägt alles, was zu diesem Thema zu erwarten war und ist praktisch nahezu mit einer Bottle Rockets-Neuheit zu vergleichen.


If you don’t know The Bottle Rockets, there’s no better time to get acquainted.” – SPIN

Bottle Rockets and The Brooklyn Side are collected here as a remastered two-CD deluxe reissue set of the long out-of-print albums, with an additional 19 previously unreleased tracks. The package consists of an extensive 40-page booklet detailing the band in full context of the ‘90s alt- scene, with editorial contributions from respected peers and fellow musicians such as Steve Earle, Patterson Hood,Lucinda Williams, and many others. Both reissued albums and bonus material have been meticulously remastered under the supervision of famed producer and musician Eric “Roscoe” Ambel.

Bottle Rockets was originally released in 1993 and was the first true showing of the band’s signature country-aware, rough and ragged rock ‘n’ roll style, matched with Henneman’s blue-collar songwriting skills, with lyrics depicting the life, struggle and dark humors of everyday people. The eponymous album notably features back-up vocal performances from former members of Uncle Tupelo:Jeff Tweedy (now of Wilco) and Jay Farrar (Son Volt). Bonus tracks include original demos from Henneman, both solo and backed by the members of Uncle Tupelo, acoustic demos, and Chicken Truck/pre-Bottle Rockets-era recordings.

In 1994, The Brooklyn Side came out to a relatively greater amount of significant success, marked both by its stature in the now burgeoning alt- movement and as The Bottle Rockets’ most popular effort to date. Following the album release, the band later signed with major label Atlantic Records, toured widely, and reached a national audience with an appearance on Late Night with Conan O’Brien. Bonus songs for The Brooklyn Side reissue include acoustic demos, unreleased tracks from the album sessions, and live recordings from the era.

More items
South Broadway Athletic Club CD € 9.90 Info
South Broadway Athletic Club LP+MP3 € 17.90 Info
Zoysia LP € 19.90 Info

One Response to “Album”

Leave a Reply

Bottle Rockets/The Brooklyn Side
BOTTLE ROCKETS
Bottle Rockets/The Brooklyn Side
2-CD
BLU DP0622
€ 9.90



CD 1
1. Early in the Morning
2. Gas Girl
3. Trailer Mama
4. Wave That Flag
5. Kerosene
6. Every Kinda Everything
7. Got What I Wanted
8. Manhattan Countryside
9. Rural Route
10. Bud Nanney Theme
11. The Very Last Time
12. Hey Moon
13. Lonely Cowboy
14. Indianapolis (1991 Acoustic Demo with Uncle Tupelo’s Jeff Tweedy & Jay Farrar)
15. Manhattan Countryside (1991 Acoustic Demo with Uncle Tupelo’s Jeff Tweedy & Jay Farrar)
16. Wallflower (1991 Acoustic Demo with Uncle Tupelo’s Jeff Tweedy & Jay Farrar)
17. Idiot’s Revenge (1991 Acoustic Demo with Uncle Tupelo’s Jeff Tweedy & Jay Farrar)
18. Dead Dog Memories (Acoustic Demo)
19. Hey Moon (1993 Radio Performance on Thirsty Ear)
20. Get Down River (1993 Radio Performance on Thirsty Ear)
21. White Trash (1989 Chicken Truck Version)
22. Radar Gun (1989 Chicken Truck Version)
23. Lonely Cowboy (1989 Chicken Truck Version)
24. Coffee Monkey (1989 Chicken Truck Version)
25. Wave That Flag (1989 Chicken Truck Version)
26. Brand New Year (1989 Chicken Truck Version)

CD 2
1. Welfare Music
2. Gravity Fails
3. I’ll Be Comin’ Around
4. Radar Gun
5. Sunday Sports
6. Pot of Gold
7. 1000 Dollar Car
8. Idiot’s Revenge
9. Young Lovers in Town
10. Take Me to the Bank
11. What More Can I Do
12. Stuck in a Rut
13. I Wanna Come Home
14. Queen of the World
15. This Is What It Sounds Like When You’re Listening to Lindsey Buckingham and Thinking of Your Friend’s Girlfriend at the Same Time (1994 Acoustic Demo)
16. Building Chryslers (1994 Acoustic Demo)
17. Smokin’ 100s Alone (1994 Acoustic Demo)
18. Truck Driving Man (Previously Unreleased Track)
19. Welfare Music (1994 Live at Mercury Lounge)
20. Farmer John (1994 Live at Mercury Lounge)