Chip & Ray - Cody Canada & Mike McClure Together Again For The First Time

Cody Canada und Mike McClure zusammen auf einem Album. Es muss mindestens gefühlte 30 Jahre her sein, seit die Beiden sich kennen. Es müsste in Stillwater, Oklahoma, gewesen sein, wo sich die Beiden über den Weg gelaufen sind. McClure war dort geboren, 1971, der fünf Jahre jüngere Canada war über Pampa, TX und Yukon, OK, in das verträumte Städtchen gezogen. Mitte der 90er Jahre gründete McClure die Band Great Divide, für Canada sicher auch Ansporn, eine Band auf die Beine zu stellen. Und was für eine – Cross Canadian Ragweed wurden zum „Flaggschiff“ des Red Dirt Country Rock mit weit über einer Million verkaufter CDs. Die so gut wie alle die Handschrift von McClure trugen, denn bis auf das Album „Carney“ war McClure zumindest Co-Produzent der CCR-Scheiben. Aber auch neben seinen regelmäßigen Jobs für Cross Canadian Ragweed drückte er als Produzent vielen anderen Red Dirt-Bands und –Künstlern seinen Stempel auf, darunter Stoney LaRue, Jason Boland & the Stragglers, Scott Copeland, Johnny Cooper, Whiskey Myers, die Turnpike Troubadours oder Damn Quails.
Und so musste es tatsächlich 2015 werden, ehe die beiden ein gemeinsames Album aufnehmen. Kein Studioalbum mit neuen Songs, aber dafür eine Live-Doppel-CD mit 35 Songs! Für die Aufnahmen wählten die beiden die Third Coast Studios in Port Aransas, TX und luden am 24. Und 25. Juli dazu die engsten Freunde und Fans ein. Cody Canada hatte an gleicher Stelle bereits sein Solo-Live-Album „Some Old, Some New, Maybe A Cover Or Two“ unter den gleichen Vorgaben aufgenommen (und keiner einzigen Songüberschneidung!), und wie damals funktionierte der Plan ebenfalls wieder perfekt. Was brauchen gute Songwriter mit klasse Songmaterial mehr als eine akustische Gitarre und ihre Stimmen, um eine großartige und ausgelassene Atmosphäre zu schaffen? So sitzen die Beiden vor dem Publikum und graben tief in ihrem Fundus, wechseln sich brüderlich ab, wobei die Stücke von Cody Canada durch den Bekanntheitsgrad und sein permanentes Touren einen weitaus größeren Wiedererkennungseffekt haben. Cross Canadian Ragweed-Songs wie „Pay“, „Lonely Girl“, „Dimebag“, „Lighthouse Keeper“ oder das tief aus der Mottenkiste beförderte „Jimmy And Annie“ aus dem Album „Highway 377“ wurden ebenso in akustischen Versionen präsentiert wie Stücke von Canadas Nachfolgeband The Departed, darunter gleich vier Songs vom letzten Album „HippieLovePunk“. Aber auch Mike McClure kann auf einen extrem umfangreichen Katalog verweisen, denn neben seiner Ur-Band Great Divide hat er mit der Mike McClure Band mindestens zehn Alben veröffentlicht, darunter „Twelve Pieces“, das gleich mit drei Stücken vertreten war. Immer wieder wurde in den Sets auch an Tom Skinner erinnert – dieser war nicht nur Mitglied der Mike McClure Band, er hatte auch viele Songs komponiert. Skinner war im Juli 2015 gestorben war sowohl für Canada als auch für McClure ein sehr enger Freund. Canada, McClure, Skinner – um diese drei Musiker bewegten sich die kompletten Aufnahmen, und obwohl Skinner nicht unter den Anwesenden war, war er omnipräsent und trug zu einer überaus gelungenen Live-Scheibe bei, die zeigt, dass Rock-Songs auch mit akustischen Gitarren vorgetragen so richtig rocken können!


Cody Canada and Mike McClure have recorded a new, two-disc, 35-track album on Red Dirt fans. It is acoustic. It is live. It can only be everything you would ever expect from the pair of Red Dirt legends.
The album features Canada and McClure recordings, songs they worked on together, wrote together, or recorded together among others. Songs like the ripping McClure track “In My Ears,” and the heavy rocking Canada track “Dimebag.” It will be interesting to see songs like these translate into acoustic versions. The odds-on guess? They translate well.
The album was recorded in Port Aransas, Texas. Chip and Ray, Together Again for the First Time, as the title suggests, is his first release with Mike McClure. But, as the title suggests, it’s not their first time working together. The two are frequent collaborators and co-writers, with McClure producing the majority of Canada’s albums. Mike McClure was a founding member of The Great Divide before he split off to form The Mike McClure Band in the early 2000’s.
Canada spent over a decade and a half as the frontman for the legendary Red Dirt band Cross Canadian Ragweed before the group split in 2010. He went on to form Cody Canada and the Departed.

One Response to “Album”

  • JosefSmall sagt:

    I have checked your site and i’ve found some duplicate content, that’s why you don’t rank high in google’s search results, but there is a tool
    that can help you to create 100% unique content, search for:
    Boorfe’s tips unlimited content

Leave a Reply

Chip & Ray - Cody Canada & Mike McClure Together Again For The First Time
CANADA, CODY
Chip & Ray - Cody Canada & Mike McClure Together Again For The First Time
2CD
US 648
€ 14.90



Disc 1
1. Driftin’
2. Nobody Knows
3. Pink, OK
4. Easy
5. Lucky Man
6. Years
7. San Isabella
8. All Nighter
9. Ashes and Dust
10. Leave Me Alone
11. Just A Train
12. Maker
13. Outlaw’s Prayer
14. Inbetweener
15. Another Holiday
16. Pay
17. Hotel Band
18. The Funeral
19. Jimmy and Annie
Disc 2
1. In my Ears
2. Water Your Own Yard
3. Blind Man
4. Lonely Girl
5. Between Two Thieves
6. Used To Be
7. Hung Down Head w/ Marleigh McClure
8. Kingdom Come (Marleigh McClure)
9. Dimebag
10. Pin Cushion Soul
11. Lighthouse Keeper
12. Belly Of The Beast
13. Sister
14. Daughter Of The Devil
15. Little Sister Sunshine
16. Mr. Devil