Big Bad Luv

"Big Bad Luv" hat John Moreland mit einer Reihe befreundeter Musiker aus Tulsa aufgenommen. John Calvin Abney (Guitar), Aaron Boehler (Bass), Paddy Ryan (Drums), Jared Tyler (Dobro) und Lucero's Rick Steff (Piano) machen einen guten Job, indem sie sich ganz den Songs unterordnen und überwiegend im Hintergrund bleiben. Die Aufmerksamkeit ruht daher voll und ganz auf John Morelands rauhe Stimme und seine Texte.
In die Sessions, verteilt auf zehn Monate, wurde die Platte eingespielt. Zwischendurch war Moreland auf Tour. Diesen Flow hat er mit ins Studio gebracht. Seine besten Songs wirken wie aus einem Guss, wie First Takes - und sind insgesamt deutlich positiver als sein bisheriges Material.
Allen voran "Old Wounds", "Love Is Not An Answer" und "Slow Down Easy" versprühen auf "Big Bad Luv" ein das neue Selbstbewusstsein. Moreland ist hier fokussierter und direkter als in der Vergangenheit, ohne dabei seine Ecken und Kanten zu verlieren. Bestes Beispiel für die beibehaltene harte Kante ist der "Sallisaw Blues", ein whiskeygetränkter Blues-Stomper mit Harp und einem hypnotischen Drive. Perfekter Sound für Autofahrten bei offenem Dach.
Leider schleicht sich in der Mitte des Albums "Big Bad Luv" zwischenzeitlich etwas zu viel Routine ein. "Amen, So Be It" und "No Glory In Regret" verpuffen trotz guter Ansätze im Klischee. Zum Glück fangen sich John Moreland und seine Band am Ende wieder und beschließen mit "Latchkey Kid" ein ordentliches Album, das Lust auf mehr macht.

Quelle: countrymusicnews.de


Big Bad Luv marks a change in Moreland’s sound and outlook on life. With lyrics that are as intense and unfiltered as on his earlier work, Moreland delves into finding peace within. He also branches out sonically on the new album, which is injected with a heavier dose of rock ‘n’ roll. Big Bad Luv was recorded at Fellowship Fall Sound in Little Rock, AR, produced by Moreland and mixed by Tchad Blake (The Black Keys, Tom Waits, Sheryl Crow). The brutal honesty of John Moreland’s singing and songwriting has touched listeners across the country. He silences rooms from dive bars to more recently the historic Ryman Auditorium stage. The simple and eloquent way that he’s able to speak about life rings as true as ever.

One Response to “Album”

  • Thomas sagt:

    Hallo Edgar,
    ich habe mir die DVD gekauft. Allerdings sind dort 32 Songs drauf – nach „Song 28. Paradise“ kommt der Song „Hollywood Bungalow“ und dann weiter wie mit der DVD-Setlist.
    Eine kleine Anmerkung meinerseits. 😉
    Gruß
    Thomas

Leave a Reply

Big Bad Luv
MORELAND, JOHN
Big Bad Luv
CD
4AD 728
€ 15.90



1. Sallisaw Blue
2. Old Wounds
3. Every Kind Of Wrong
4. Love Is Not An Answer
5. Lies I Chose To Believe
6. Amen, So Be It
7. No Glory In Regret
8. Ain't We Gold
9. Slow Down Easy
10. It Don't Suit Me (Like Before)
11. Latchkey Kid