Waiting On A Song

Es ist ja klar, dass ein Umzug von Akron in Ohio in die Herzkammer des amerikanischen Country mit all seinen Weltklasse-Musikern nicht ohne Folgen bleiben kann. 2010 war es, da verlegte Dan Auerbach seinen Lebensmittelpunkt nach Nashville, und ein Tausendsassa wie der Kopf der Black Keys braucht nicht lange, um Kontakte zu knüpfen. Was der 38-jährige Sänger, Multiinstrumentalist, Produzent und Songwriter aber an Legenden um sich scharte, um WAITING ON A SONG einzuspielen, verdient schon Respekt. Nun erwartet man von Dan Auerbach mittlerweile ja nichts anderes als Großtaten, vor allem nach Alben wie BROTHERS, EL CAMINO oder die Zusammenarbeit mit dem Wüstenrocker Bombino auf NOMAD.
Zu solch großer Form läuft er hier nicht auf, das gelang ihm weder mit seinem Projekt The Arcs (YOURS, DREAMILY) noch auf TURN BLUE der Black Keys. Das mit dem innovativen Indie-Blues-Rock scheint allmählich zu Ende zu gehen, und auf WAITING ON A SONG, das auf Auerbachs neuem Label Easy Eye Sound im bestem 70er-Jahre-Vintage-Cover-Design erscheint, drängt es ihn Richtung reifer Musikhörer. Kein Wunder, wenn Größen wie der 79-jährige Duane Eddy (!!), Mark Knopfler, John Prine oder Bobby Wood (spielte mit Elvis Presley und J.J. Cale) im eigenen Studio auftauchen.
Nur zehn kurz gehaltene und verdammt erwachsen klingende Songs nahm Auerbach mit ihnen auf, die sich über Glam, Soul, Streicher-Balladen, Country mit reichlich Twang-Riffs bis hin zu Sunshine-Pop vorarbeiten. Das bereichert jedes Mainstream-Radio, aber nicht unbedingt die Sammlung des Indie-Fans.

Quelle: musikexpress.de


2017 release, the second solo album from the artist best known as one-half of The Black Keys. The album is the nine-time Grammy-winner's follow-up to 2009's Keep It Hid and is a love letter to Nashville. As such, he recruited some of Nashville's most respected players to write and record his latest, including John Prine, Duane Eddy, Jerry Douglas, Pat McLaughlin and Bobby Wood and Gene Chrisman of the Memphis Boys. Dan Auerbach moved to Nashville from his native Akron, Ohio in 2010 and with this release, his first solo album in eight years, it is clear that he has made Music City his home. During the summer of 2016, taking a break from the non-stop touring he'd done with The Black Keys and the Arcs, he finally got acquainted with the city he loves so much, as well as the world-class musicians who live there, and subsequently collaborated with some of Nashville's heavyweights. Auerbach wrote seven songs with John Prine, one of which is the title track of the album. Mark Knopfler's immediately identifiable guitar elevates "Shine on Me" into an anthem. Iconic guitarist Duane Eddy is featured on "Livin' In Sin" and the cinematic "King of a One Horse Town."

One Response to “Album”

  • Thomas sagt:

    Hallo Edgar,
    ich habe mir die DVD gekauft. Allerdings sind dort 32 Songs drauf – nach „Song 28. Paradise“ kommt der Song „Hollywood Bungalow“ und dann weiter wie mit der DVD-Setlist.
    Eine kleine Anmerkung meinerseits. 😉
    Gruß
    Thomas

Leave a Reply

Waiting On A Song
AUERBACH, DAN
Waiting On A Song
CD
NNS CD 9610
€ 16.90



1 Waiting on a Song
2 Malibu Man
3 Livin' in Sin
4 Shine on Me
5 0King of a One Horse Town
6 Never in My Wildest Dreams
7 Cherrybomb
8 Stand By My Girl
9 Undertow
10 Show Me