Live At The Blue Rose Christmas Party 2010

Jump to “More items of this artist”

Seit vielen Jahren findet jedesmal im vorweihnachtlichen Dezember die mittlerweile berühmte Blue Rose Christmas Party statt. In bester freundschaftlicher Atmosphäre treffen sich Musikfans aus ganz Deutschland, um ihre Lieblingsbands aus Europa und - oft extra eingeflogen - aus den USA zu erleben und mit ihnen gemeinsam zu feiern. Die Weihnachtsfete 2010 stand unter dem Motto "Homecoming"! Nach drei Jahren "in der Fremde", nämlich in der Blues Garage in Hannover, kehrte Blue Rose-Labelchef Edgar Heckmann mit seinem Programm ins quasi vor seiner Haustür gelegene Bürgerhaus Böckingen in Heilbronn zurück, dahin, wo bis 2006 so illustre Acts wie die Drive-By Truckers, Steve Wynn & The Miracle 3, Todd Thibaud, Iain Matthews, Cindy Bullens usw. die Grundlage zur Legendenbildung um diese Veranstaltung schufen. .

Am Sonnabend, dem 11. Dezember 2010, war zwischen den Lokalmatadoren Westwood, dem omnipräsenten, wie fast jedes Jahr als MC fungierenden Julian Dawson und der texanischen Country Rock/Red Dirt Band Micky & The Motorcars der nicht nur unter Blue Rose-Fans so ungemein populäre schweizer Roots Rocker HANK SHIZZOE angekündigt. Es sollte ein Rock'n Roll-Abend der Extraklasse werden, nichts weniger! Hank Shizzoe und seine Band erwischten - zusätzlich motiviert von der begeistert mitgehenden Menge - eine wahre Sternstunde! Eine geradezu kongeniale Show, zu gut, um sie dem Rest der Musikwelt vorzuenthalten, weshalb es sie jetzt als Silberling gibt: Live At The Blue Rose Christmas Party 2010.

Hank Shizzoe gehört seit fast zwei Dekaden zu den ganz Großen seines Fachs auf höchster internationaler Ebene und braucht hier wahrscheinlich niemandem mehr großartig vorgestellt zu werden. Ein Fach, das grob mit den Schlagworten "Blues Power, Roots Rock-Finesse, Slide Guitar-Craziness" beschrieben werden kann. Nach einer langen Geschichte mit 6 hervorragenden Veröffentlichungen auf dem norddeutschen Blues Label CrossCut Records debütierte der Mann, der eigentlich Thomas Erb heißt und in Bern wohnt, in 2007 für Blue Rose mit seiner CD Headlines. Zuvor eher im reinen Blues-Lager angesiedelt erfuhr er nun eine erheblich weitergehende Akzeptanz - hinein in die pralle Americana-Welt der innovativen Singer/Songwriter und des sumpfig-schwülen Roots Rock der Südstaaten. Ein im Stuttgarter Laboratorium mitgeschnittenes Konzert folgte im Frühjahr 2009 in Form der Doppel-CD Live In Motown. Beide Veröffentlichungen wurden in Quartettbesetzung eingespielt und firmierten unter Hank Shizzoe & The Directors. Anfang 2010 erschien das bislang wohl reifste Studioalbum Breather, eher eine Solonummer bei der Hank Shizzoe sich - übrigens nicht zum ersten Mal - als veritabler Multiinstrumentalist erweist, der sich an allen Saiten sowieso, aber auch an Klavier, Orgel, Bass und Schlagzeug zuhause fühlt.

Die Show im Bürgerhaus stand ganz unter dem rauen R.O.C.K.-Diktat von Rock'n Roll, Blues Rock, Roots Rock, Americana Rock: Im knappen elektrischen Trioformat spielten sich die drei Schweizer schon mit den ersten Akkorden in die Herzen der Zuschauer, zogen in der ihnen zur Verfügung stehenden Stunde alle Register ihre Könnens und brannten nach ausgiebiger, geradezu lustvoller Zündelei ein spektakuläres Feuerwerk ab - musikalisch wurde Silvester quasi um 20 Tage vorverlegt! Anders als bei den Directors agierte diesmal Felix Müller, ebenfalls ein langer Weggefährte Shizzoe's, an der elektrischen Bassgitarre, am Schlagzeug saß natürlich Christoph Beck, der nahezu auf allen Shizzoe-Platten dabei war. Der Saitenmeister selber zeigte sich in absolut souveräner Bestform mit furiosen Slide-Attacken, langen Electric Lead-Ausflügen und beseelten, mit tiefer, markiger Stimme vorgetragenen Vocals.

Flankiert von gleich drei bemerkenswerten Covernummern bestand das Programm zumeist aus eigenen Songs in einem breiten Spektrum von der allerersten CD Low Budget ('Oh So Near', 'Caught Asleep') über 'Southern Movements', 'Arrows Through My Heart' bis zu Directors-Stoff wie 'Mrs. Hippy', 'Hey Now Say Now' und 'I Still Want You' vom aktuellen Breather-Album. Letzteres als begeisternde 8:48-Jam-Version mit fulminantem Drums-Solo. Zur Eröffnung wählte das Trio das blues-rockige 'Shape I'm In' von der kultigen Austin-Band The Arc Angels (Doyle Bramhall II, Charlie Sexton & Double Trouble), in der Mitte stand mit David Lindley's 'When A Guy Gets Boobs' ein weiterer spektakulärer Track von Breather. Und als Zugabe gab es dann noch - wahrlich maßgeschneidert für diesen besonderen Auftritt - eine knochentrockene, slow-rockende Fassung von ZZ Top's 'Prettyhead'!

Ohne jede Übertreibung war das Hank Shizzoe And His Band at their very best, superpräsent, voll auf den Punkt, mit riesigem Spaß bei der Arbeit, den Nerv des begeisterten Publikums treffend. Jeder, der dabei war, wird sich glücklich und dankbar erinnern, alle anderen müssen sich mit dieser CD trösten. Natürlich nur die zweitbeste Lösung, aber immerhin...!!

More items
This Place Belongs To The Birds CD € 14.90 Info
This Place Belongs To The Birds LP+CD € 18.90 Info
Songsmith LP € 9.90 Info
Songsmith CD € 5.90 Info
Single By Request 7" € 9.90 Info
Von Mäusen und Menschen - Of Mice And Men CD € 5.90 Info
Headlines CD (Digipak) € 5.90 Info
Walk Digipak-CD € 14.90 Info
Hank Shizzoe Digipak-CD € 14.90 Info
Live In Concert Digipak-2CD € 17.90 Info

One Response to “Album”

  • Thomas sagt:

    Hallo Edgar,
    ich habe mir die DVD gekauft. Allerdings sind dort 32 Songs drauf – nach „Song 28. Paradise“ kommt der Song „Hollywood Bungalow“ und dann weiter wie mit der DVD-Setlist.
    Eine kleine Anmerkung meinerseits. 😉
    Gruß
    Thomas

Leave a Reply

Live At The Blue Rose Christmas Party 2010
SHIZZOE, HANK
Live At The Blue Rose Christmas Party 2010
2-LP (Personal Vinyl Edition)
BLU LP0558
€ 24.90



1. Shape I'm In
2. Arrows Through My Heart
3. Mrs. Hippy
4. When A Guy Gets Boobs
5. Hey Now Say Now
6. Oh So Near
7. Caught Asleep
8. Southern Movements
9. I Still Want You
10. Prettyhead