BURRELL, RETO

BURRELL, RETO

Americana Music ist hierzulande schon schwer genug von US-amerikanischen Künstlern an den Mann/die Frau zu bringen, viel schwerer ist das von deutschsprachigen Musikern, ein Malus ihrer Herkunft, ob jetzt Deutschland, Österreich oder die Schweiz, lastet wie ein Fluch über ihnen. Sie werden meist schlicht nicht für das akzeptiert, was unmöglich erscheint und dennoch möglich ist: Americana made in Europe. Markus Rill, Hank Shizzoe oder auch RETO BURRELL sind solche Beispiele, denen das Kunststück gelingt. Und so hatten wir bereits 2001 keine Berührungsängste, von Reto sein Album Echo Park auf Blue Rose sehr erfolgreich zu veröffentlichen, und auch die beiden weiteren Werke Shaking Off Monkeys (2002) und Roses Fade Blue (2004) standen dem Erfolg der Vorgänger in nichts nach.
Dennoch entschied sich Reto, für sein nächstes Album Burrell neue Wege zu gehen und spätestens mit Hello Hello Hello von 2006 war klar, dass er mit der Musik und der Vermarktung auf ein jüngeres Publikum zielte. Mit Go von 2010 machte er allerdings bereits wieder eine halbe Rolle rückwärts und mit seiner letzten CD Sunshine & Snow von 2012 war er eigentlich wieder dahin zurückgekehrt, wo er mit Roses Fade Blue aufgehört hatte.

Immer hielten wir Kontakt zu Reto Burrell und so war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis er zu Blue Rose zurückkehrt. Mit seinem neuesten Album Lucky Charm ist es nun soweit! Er ist seiner Linie treu geblieben - seine Songs auf Lucky Charm mit dem Streben nach Glück als Triebfeder und zentrales Thema - sind rockig, manchmal hart und rau, aber auch folkig, tiefgründig und melancholisch.

Der Musiker, Songwriter und Produzent mit amerikanischen Wurzeln entdeckte schon als Kind seine Leidenschaft für die Musik. So ist es wohl nicht besonders erstaunlich, dass der Musikpassionist seine Detailhandelslehre in einem Musikfachgeschäft absolvierte, bevor er 1999 entschied, sich seinem Talent voll und ganz zu widmen. Mit Erfolg. Innerhalb von 14 Jahren entstanden sieben Solo-Alben und ein riesiges Repertoire an Songs, zudem entwickelte sich die Zusammenarbeit mit unzähligen nationalen und internationalen Künstlern.
Mit seiner Natürlichkeit, Authentizität und Leidenschaft für die Musik möchte Burrell auch mit seinem neuen Album das Publikum beflügeln und einmal mehr seine Songwriter-Qualitäten stilsicher und virtuos durch Rock und Folk unter Beweis stellen:  Musik machen muss für mich immer eine Herausforderung bleiben. Sie darf nie zur Gewohnheit werden oder einfach so passieren. Deshalb steht für mich immer der Song im Mittelpunkt des Musizierens. So treiben auf Lucky Charm die rockigen voran und die folkigen lassen nachdenklich zurückblicken.
Das Streben nach Glück ist die wohl stärkste Triebfeder unserer Existenz. Eine Suche, die uns zeit unseres Lebens begleitet und von gleichermaßen wunderbaren wie schmerzhaften Erlebnissen geprägt wird. Manch einer verlässt sich dabei auf sogenannte Glücksbringer wie Steine, Kreuze oder gar Tiere. Doch letzten Endes sind nur wir es, die unser Glück suchen und vielleicht auch finden können. Genau diese Suche ist das zentrale Thema in Reto Burrells neuem Album Lucky Charm  zu deutsch  Glücksbringer.

One Response to “Artists”

Leave a Reply