SUNDBERG, ELLEN

SUNDBERG, ELLEN
Items
White Smoke And Pines CD € 5.00 Info

Ellen Sundberg heißt die neue Wunderfrau am unendlich weiten skandinavischen Folk/Roots/Songwriter-Himmel! Sie ist noch blutjung (21), stammt aus dem kleinen Ort Bjärme bei Östersund mitten im schwedischen Heartland und doch scheinen ihr die Tore zur großen Künstlerwelt bereits weit offen zu stehen! Sundberg gehört zur glücklicherweise gar nicht so kleinen Kaste von jungen Musikern, die eine vermeintliche Karriere nicht mit medienträchtigen Casting Shows erzwingen wollen, sondern ihren Erfolg eher mit Talent, Leidenschaft, eigenen Songs und einer wunderbaren, einzigartigen Stimme suchen. Ein erstes Ausrufezeichen setzte sie im August 2013 mit der Veröffentlichung ihres Debütalbums Black Raven und in der Folge vielen überregionalen Auftritten mit dem Echo von begeisterten Rezensionen und überwältigenden Publikumsreaktionen bis hinüber in die USA zur Americana Music Conference und SXSW. Plötzlich war da eine neue Singer/Songwriterin geboren, die sich ausdrucksstark und originell mitteilt, deren Anziehungskraft man sich nicht entziehen kann, die etwas in uns bewegt!

Nur anderthalb Jahre später legt Ellen Sundberg jetzt ihr heiß erwartetes, zweites Werk vor. Mit White Smoke And Pines ist ihr nicht nur dank eines geschärften Songwritings und dem ganz natürlichen Reifeprozess in so jungen Jahren eine bemerkenswerte Steigerung zu Black Raven gelungen, sondern sie hat sich auch stilistisch und inhaltlich enorm entwickelt. Der bekannte amerikanische Songwriter/Alt.Americana Rocker Israel Nash Gripka war 2013 während einer gemeinsamen Tour durch Irland auf sie aufmerksam geworden und erkannte Sundbergs Potenzial jenseits ihres damals noch sehr roots-orientierten Acoustic Folk- bis Electric Folk Rock-Gewands. Anfang 2014 folgte sie einer Einladung auf seine Ranch im texanischen Hill Country nicht unweit von Austin, um sich hier von ihm ihr nächstes Album produzieren zu lassen. Nash Gripka trommelte seine Band zusammen, sein Recording Engineer, der erfahrene Ted Young (Kurt Vile, Demolition String Band, Railroad Earth, Chris Stamey, The Hold Steady), baute die Soundtechnik im Wohnzimmer auf und binnen einer Woche waren die meist vollständig live eingespielten Tracks im Kasten!

Mit dem ambienten, nahezu schwerelosen Opener 'What Is Life' startet Ellen Sundberg ihre experimentierfreudige musikalische Reise fernab abgegriffener populärer Americana-Muster. Auf 'Four Times' beweist sie zuvor ungehörte Popsensibilität mit einprägsamer Melodie und markanten Hooks, in 'Swedish Inland' verhandelt sie ihre Entwicklung vom Landei aus der Provinz zur Musikerin on the road mit zeitlosem Country Rock. Dieses zentrale Thema wird auch bei 'Yours And Mine' mit seinem starken Refrain und im clever zweisprachig gesungenen Country Folk/Roadsong 'Vägen Är Lang (The Road Is Long)' aufgegriffen. 'Headlights' kommt im lakonisch-verträumten Slow Motion-Stil von Mazzy Star mit mehrfach überspielten Stimmen, 'Hollow' ist mysteriöser "haunting" Alt.Folk, der im Lauf seiner 6:38 Minuten mit psychedelischen Jam-Passagen unterfüttert wird. Auf 'Thunder Man' deutet Sundberg an, womit bei ihr in Zukunft noch zu rechnen sein könnte: Es ist das expressivste Stück, das mit dem lautesten Beat und einem sphärischen, von verfremdeten Pedal Steel-Kurven bestimmten Klangkonstrukt fast in Progressive Rock-Nähe. 'Maze Of Shadows' beginnt als zart verträumte Folkballade, um dann in ein diffuses Studionoise-Crescendo zu münden. Und zum großen Finale hören wir den Titelsong 'White Smoke And Pines' im dräuenden Soundteppich aus mehreren akustischen, elektrischen sowie Pedal & Lap Steel-Gitarren - ähnlich übrigens wie jüngst auf Israel Nash's eigenem Album 'Rain Plan'.

Durchweg leisten auf White Smoke And Pines Israel Nash Gripka und seine Leute wahrlich nicht nur im Hintergrund ganze Arbeit: Besonders der kongeniale Saitencrack Eric Swanson an der Pedal Steel (auch an diversen Gitarren, Mandoline und mit Backing Vocals), Aaron McClellan am Bass, Drummer Steve Hill, Gitarrist Nik Lee, der mit seinen Verfremdungen mitunter fast Keyboards-ähnliche Klangflächen kreiert, und Nash selber an Acoustic Guitar & Backing Vocals bestimmen Sound, Arrangements und Instrumentarium, ohne dabei die Protagonistin in der hingebungsvollen Darbietung ihrer Kunst zu dominieren. Ja, im freundschaftlich-professionellen Kreis dieser Musiker kann sich Ellen Sundberg mit ihrer tollen Stimme voll entfalten. Dabei wirkt sie mal versponnen, dann melancholisch, oft hypnotisch und immer unwiderstehlich! Eine ganz Große, mit 21 Jahren... Wo wird ihr Weg noch ganz hinführen?!


It's easy to get the impression that the youth of today are all going for the short cuts. The easy way to show biz through talent- and gameshows. But that's of course not true. Most of them have the same need to express themselves in a true and honest way as the youth of the generations before them.

One Response to “Artists”

Leave a Reply