13-Tage-Busreise durch den Westen der USA zum Braun Brothers Reunion Festival in Idaho!


Blue Rose Records hatte in der Vergangenheit hin und wieder als kleines Reisebüro fungiert, sei es das „unter-die-Arme-greifen“ mit Reisetipps und Eintrittskarten organisieren beim SXSW-Festival in Austin, Texas oder eine Busreise zur Blue Rose Christmas Party in Isernhagen. Das ist aber alles nichts gegen das, was wir in Zusammenarbeit mit dem Reisebüro AAR Anglo American Reisebüro für August 2018 auf die Beine stellen: 13 Tage USA-Reise mit dem 3-tägigen Besuch des einzigartigen Braun Brothers Reunion Festivals in Challis im Bundesstaat Idaho! AAR bietet bereits seit 30 Jahren jährlich mehrere Musikreisen in die USA an, die aktuellen Angebote findet man unter www.americanmusictours.com. Wir wissen, wovon wir reden, denn Blue Rose-Labelmanager Edgar Heckmann hat diese ausgewählte Reise bereits im Jahr 2016 unternommen und wird die Teilnehmer auch 2018 begleiten! Dass neben den zahlreichen Highlights auf der Strecke auch Anekdoten aus über 20 Jahren Blue Rose-Labelgeschichte nicht zu kurz kommen werden, steht außer Frage. Kleine Gewinnspiele lockern die Fahrten zudem auf.

Diese Busreise ist für all diejenigen interessant, die einmal ein Festival erleben möchten, wo sich die Creme de lá Creme der amerikanischen Americana Music-Szene zu einem einzigartigen Stelldichein trifft. Aber auch für solche, die noch nie in den USA waren, sei es aus Zeitgründen, wegen Sprachproblemen oder auch aus Mangel an Erfahrung, wie man eine USA-Reise plant und durchführt. All das wird einem sozusagen in den Schoß gelegt und man genießt den Service, dass man sich ab dem Abflug und der Rückkunft in Frankfurt um quasi nichts mehr kümmern muss. Dass das seinen Preis hat, ist selbstverständlich, vor allem bei einer Reise in der Hauptsaison, aber leider konnten wir die Veranstalter des Festivals nicht davon überzeugen, ihre jährliche Reunion in eine günstigere Reisezeit zu legen (kleiner Scherz). Für den Preis bekommt man aber auch eine Reise angeboten, die seinesgleichen sucht: Die einmalige Chance, sowohl Natur, von Menschenhand geschaffene Sehenswürdigkeiten und großartige Musik unter einen Hut zu bringen und livehaftig zu erleben!

Das BRAUN BROTHERS REUNION FESTIVAL wird organisiert von der Familie Braun um die Brüder Willy, Cody, Gary und Micky Braun, bekannt durch ihre Bands Reckless Kelly und Micky & The Motorcars. Seit nunmehr 40 Jahren trifft sich in dem verträumten Örtchen Challis am Rande der Rocky Mountains für 3 Tage das „Who is Who“ der Americana Music-Szene. So traten in den vergangenen Jahren neben Reckless Kelly und Micky & The Motorcars illustre Künstler und Bands auf wie Chris Hillman (The Byrds), Alejandro Escovedo, Cody Canada & The Departed, Hayes Carll, Turnpike Troubadours, Paul Thorn, Wade Bowen, The Band Of Heathens, Randy Rogers, Rodney Crowell oder Chris Knight – Acts, von denen es viele bisher nur selten oder gar nicht nach Deutschland auf Tour geschafft haben. Beim BBR Festival hat der Musikfan eine einmalige Gelegenheit, viele Stars der Americana Music-Szene livehaftig in einer herrlich gelegenen Landschaft und gemütlichem Ambiente zu erleben und zu genießen.

Viele alljährlich wiederkehrende Besucher bezeichnen das BBR Festival als sehr familiäre Angelegenheit, ein Fest unter Freunden, mit bester Musik, in einer landschaftlich traumhaften Kulisse! Alle eingeladenen Gruppen könnten selbst Headliner sein, es gibt keine Vorgruppen oder „filler bands“. Alles dreht sich um die Musik; es ist ein Fest der besten Americana Bands von heute.

Vor den Festivaltagen starten wir unsere Tour in Denver, Colorado, am Fuße der Rocky Mountains, und gehen dann auf eine Reise durch den Wilden Westen der USA, sehen historische Orte wie Fort Laramie, Custer oder Cody, den berühmten Mount Rushmore mit der Felsformation von vier amerikanischen Präsidenten und das wohl nie vollendete Crazy Horse-Denkmal.
Wir lernen die Geschichte des berühmten „Buffalo Bill“ William F. Cody und das Leben der Indianer in den Prärien des Westens kennen. Dazu besuchen wir den weltweit bekannten Yellowstone National Park in einer der schönsten Landschaften des amerikanischen Westens. Den Rückflug starten wir in der Mormonenstadt Salt Lake City, Utah.

REISEVERLAUF (geringfügige Änderungen und Ergänzungen vorbehalten):

Donnerstag, 02. August 2018: Hinflug Frankfurt-Denver, Colorado
Flug Frankfurt-Denver mit einem Zwischenaufenthalt und Einreise- und Zollkontrolle. Nach Ankunft in Denver Transfer zum Hotel mit deutschsprachiger Reiseleitung. Zwei Übernachtungen.

Freitag, 03. August 2018: Denver
Die Großstadt Denver liegt genau in einer Meile Höhe, sie ist die „Mile High City“ mit 2,5 Millionen Einwohnern im Großraum und sowohl die moderne Hauptstadt von Colorado als auch eine historische Westernstadt.

Wir starten unsere Besichtigungstour mit dem Besuch des Staatskapitols mit seiner Goldkuppe und anschließender Fahrt zum Buffalo Bill History Museum & Grabstätte, welches in anschaulicher Weise das Leben und Wirken dieses großen amerikanischen Wild West Showmans dokumentiert, der auch Bisonjäger, Trapper, Pony Express Reiter, Soldat und Geschäftsmann war. Sein richtiger Name war William Frederick Cody; er lebte von 1846 bis 1917.
Danach besuchen wir eine der schönsten Open Air Theater der USA, das Red Rocks Amphitheater. Es ist rundum von Felsen umgeben und bietet Sitzplätze für fast 10.000 Besucher. Für Schallatten- und CD-Käufer und -sammler werden wir genügend Zeit freischaufeln, um zumindest einen Record Store der Superlative „unsicher“ machen zu können – „Twist & Shout“ ist ein Muss, aber auch gefährlich, was das Heißlaufen der Kreditkartenbenutzung betrifft.

Samstag, 04. August 2018: Denver-Fort Laramie-Custer, South Dakota (350 Meilen)
Wir fahren von Denver in den südöstlichsten Teil des Staates Wyoming nach Fort Laramie. Die Stadt Laramie weiter südlich war 1868 eine der ersten Eisenbahnstationen auf der Strecke gen Westen. Fort Laramie hat eine große geschichtliche Bedeutung; wir besuchen das restaurierte Fort und das Besucherzentrum.
Wir erreichen den nach General Custer benannten Ort in South Dakota am späten Nachmittag. Custer liegt im „Golden Valley“, ein Eldorado für Goldsucher im späten 19. Jahrhundert. Zwei Übernachtungen.

Sonntag, 05. August 2018: Custer-Mount Rushmore-Crazy Horse Memorial-Custer State Park-Custer (44 Meilen)

Unser heutiger Ausflug führt uns in die Black Hills, die Heiligen Berge der Sioux Indianer. Das Mount Rushmore Denkmal aus dem Jahre 1941 besteht aus vier Portraitköpfen der amerikanischen Präsidenten Lincoln, Jefferson, Washington und Theodore Roosevelt, in Fels gemeißelt. Das Crazy Horse Denkmal ist ein Vielfaches größer und noch immer unvollendet. Es stellt den Lakota-Indianer Crazy Horse dar. Als weiteres Highlight besuchen wir dann den Custer State Park mit den dort lebenden großen Bison-Herden.

Montag, 06. August 2018: Custer-Sturgis-Deadwood-Cody, Wyoming (400 Meilen)
Frühe Abreise über die Bighorn Region nach Cody im Bundesstaat Wyoming, einst gegründet vom berühmten „Buffalo Bill“ William F. Cody. Unterwegs kurze Stopps in Sturgis, wo sich alljährlich über 500.000 Motorradfans mit ihren Maschinen treffen und das kleine Örtchen für 10 Tage in Beschlag nehmen. Wir sind mittendrin im Remmidemmi – nicht nur für Motorradfreaks ein einmaliges Erlebnis. Danach noch ein kurzer Stopp in der Westerntown Deadwood, bekannt geworden auch in Deutschland durch die gleichnamige TV-Serie um die Westernhelden Wild Bill Hickok und Calamity Jane. Zwei Übernachtungen.

Dienstag, 07. August 2018: Cody
In Cody erfahren mehr über das Wirken und Leben des Westernhelden Buffalo Bill, seinen weltberühmten Shows und das Leben der Indianervölker beim Besuch des „Buffalo Bill Museum and Historical Center“, bestehend aus fünf verschiedenen großartigen Epochen. Wie wäre es am Abend mit einem rustikalen Steakdinner im Irma Hotel, von Buffalo Bill im Jahre 1902 erbaut, dem Besuch einer Westernshow oder eines Rodeos in der „Welthauptstadt des Rodeos“?

Mittwoch, 08. August 2018: Cody-Yellowstone National Park-Rexburg, Idaho (215 Meilen)
Wir fahren von Cody über den Osteingang des Yellowstone National Park zum Grand Canyon of the Yellowstone und zum Inspiration Point, wo wir die Lower und Upper Falls des Yellowstone River sehen können. Die Höhe der Lower Falls ist mit 94 Meter doppelt so hoch wie die der Niagarafälle. Ein weiterer Höhepunkt unserer Reise ist der Besuch des berühmten Geysirs „Old Faithful“, der ca. alle 90 Minuten mit einer Fontäne bis zu 55 m ausbricht. Weiterfahrt nach Rexburg, Idaho. Wie wäre es zum Abschluss eines langen Tages mit einem gemeinsamen Dinner bei Applebees? Eine Übernachtung.

Donnerstag, 09. August – Samstag, 11. August 2018: Braun Brothers Reunion Festival in Challis, Idaho
Weiterfahrt von Rexburg nach Salmon und Challis, Idaho, zur Braun Brothers Reunion (160 Meilen). Pünktliche Ankunft zum Festivalbeginn am Nachmittag. Das Line Up für das Festival erscheint ca. Ende April. Aktuelle Infos jederzeit auch unter: www.braunbrothersreunion.com. Drei Übernachtungen in Salmon.

Sonntag, 12. August 2018: Challis-Salt Lake City, Utah (325 Meilen)
Unser Rückweg geht nach Salt Lake City, der Mormonenstadt am Fuße der Wasatch Mountains, umgeben von mächtigen schneebedeckten Gebirgen und Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2002. Wir sehen auch den Temple Square der Mormonenkirche. Einkaufsmöglichkeiten vor dem Rückflug in Downtown. Eine Übernachtung.

Montag, 13. August 2018
Transfer zum International Airport Salt Lake City und Rückflug nach Frankfurt.

Dienstag, 14. August 2018
Ankunft in Frankfurt am Vormittag.

Leistungen:
o Linienflüge Frankfurt-Denver/Salt Lake City-Frankfurt inkl. allen Steuern und Gebühren
o 11 Hotelübernachtungen inkl. Frühstück (9x)
o Busrundreise laut Reiseverlauf mit deutschsprachiger örtlicher Reiseleitung
o Besichtigungen lt. Programm inkl. National Park-Gebühren
o Festival-Ticket für die Braun Brothers Reunion

Nicht enthalten:
o Anreise zum Flughafen Frankfurt
o Reiserücktrittskostenversicherung
o Verpflegung (außer Frühstück)
o Trinkgelder für Busfahrer und Tour Guides

Gesamtpreis: € 3390 pro Person im DZ, EZ-Zuschlag € 890 (gerne können sich Einzelpersonen auch für ein halbes Doppelzimmer anmelden, um den EZ-Zuschlag zu sparen und einen netten Zimmermitbewohner zu bekommen)

Anmeldungen bitte telefonisch unter 05404-72002 oder online unter americanmusictours.com

Mindestteilnehmerzahl: 25

Programm- und Flugplanänderungen vorbehalten.

Interessenten können sich gerne per Mail an info@bluerose-records.com weitere Infos einholen – wir beraten euch gerne!

Comments are closed.