Mailorder Deutsch

18. Februar 2017

New mailorder arrivals!

23. Januar 2017

RICH HOPKINS & LUMINARIOS lassen wieder die Gitarren wimmern auf My Way Or The Highway!

Rich Hopkins ist als Gitarrist und Songschreiber gereift. Seine Musik verkörpert den romantischen Südwesten der USA in Rock’n’Roll-Form, wüstensturmartige Songs mit unwiderstehlichen Hooks und viel Herz. Durch diese Songs pumpt das Blut in einer Art, die deutlich macht, dass für Hopkins nichts mehr zählt als der Song. Diese Musik ist so etwas wie die hörbar gemachte Entsprechung von Regenschlieren in Sandstein – voller zeitloser Schönheit, in anmutig wechselhafter Form, aber stets formbar, kräftig und voller Wucht.


Sicher, das mag wie die üblichen Übertreibungen in einer Künstler-Bio klingen, doch überall in der Welt gibt es ansehnliche Zuschauermengen, die Hopkins schon seit Jahren als Lebensretter des Wüstenrocks sehen, die sein Gitarrenspiel und seine rauen, idealistischen Songs seit seiner Major-Label-Zeit mit den Sidewinders (später umbenannt in Sand Rubies) in den späten 80ern und mit Rich Hopkins & Luminarios lieben. Auf knapp zwei Dutzend Alben, alle überzeugend und subtil-dramatisch wie ein sich aufschaukelnder Monsun und trotzdem voller Freude.

Unterwegs begegnete er der Texanerin Lisa Novak, einer Songschreiberin, deren Art, Geschichten zu erzählen, an gute Kurzgeschichten erinnert und deren Songwriting und Stimme wie eine staubige Mischung aus Emmylou Harris und Aimee Mann klingen – obwohl derlei Vergleiche nie die ganze Wahrheit abbilden.

Hopkins und Novak musizieren seit 2006 miteinander, geheiratet haben sie mittlerweile auch. Sie haben zusammen an fünf Luminarios-Alben gearbeitet. Das Album My Way Or The Highway bewegt sich zwischen rootsig schönem Boy-Girl-Rock’n’Roll, Garagenrock, hartem Country-Rock und sogar Hip Hop. Nicht einfach, das hinzukriegen.

Weiterlesen / Read more

09. Januar 2017

THE BAND OF HEATHENS ist zurück mit Duende!

Duende
BAND OF HEATHENS Duende CD
€ 14,90

duende – [duen-de] (Substantiv) 1. eine spezielle Art der Inspiration und Leidenschaft 2. ein Zustand von gesteigerter Emotion und Ausdrucksfähigkeit 3. ein Geist


Duende, das fünfte Studioalbum der Band Of Heathens (ihr insgesamt achtes Album), erscheint zum zehnjährigen Bestehen der Band. Der Titel passt zum Thema des Albums, das sich mit der Suche nach Verbundenheit und Gemeinschaft in der von Technologie dominierten, zunehmend zersplitterten, abgelenkten und vereinsamten Gesellschaft befasst. Ed Jurdi, Gründungsmitglied der Band, lernte das Wort „duende“ als Erster kennen. Er erklärt: „Der Begriff beschreibt die Essenz des Künstlers.“ Sein Kollege Gordy Quist ergänzt: „Es gibt im Englischen keine Entsprechung für ,duende‘. Es beschreibt das, was diese Band am besten kann und was wir immer als künstlerisches Ziel vor Augen haben.“

Das Album wird diesen hochgesteckten Idealen gerecht; es ist ein stilistisch abwechslungsreiches Werk, eine Weiterentwicklung nach dem introspektiven, akustischen Sunday Morning Record von 2013. Die eklektische Songsammlung zeigt, wo die Band Of Heathens schon war und – wichtiger noch – wo es sie hinzieht.

Das Album enthält kräftige Rocker wie „Trouble Came Early“ mit seinen Keith Richards-/Chuck Berry-Gitarren und Barrelhouse Piano oder den Grateful-Dead-meets-J.J. Cale-Boogie von „Keys To The Kingdom“ sowie New Riders-inspirierten Country Twang in „Green Grass Of California“, eine Ode an die Cannabispflanze und deren Legalisierung.
Duende wendet sich auch einigen der Lieblingsthemen der Band Of Heathens zu, von den Entbehrungen des Lebens „on the road“ („All I’m Asking“) über die Grenzen des Materialismus („Keys To The Kingdom“) und (Über-)Beschäftigung mit sozialen Medien („Cracking The Code“) zu einer bewegenden Beschreibung mexikanischer Immigration in Zeiten zunehmender Diskriminierung („Road Dust Wheels“).

Weiterlesen / Read more

31. Dezember 2016

Ausgabe Nr. 82 der Blue Rose Nuggets-CD-Serie ab sofort erhältlich für nur 5,00 € oder umsonst!

Die 82. Ausgabe der nur über den Blue Rose-Mailorder erhältlichen CD-Reihe Blue Rose Nuggets enthält wieder einmal eine bunte Mischung aus brandneuen Songs von Rich Hopkins & Luminarios und der Band Of Heathens, zahlreiche Stücken aus dem über 21 Jahre alten Blue Rose-Katalog sowie bisher unveröffentlichte Live-Nummern von Jason & The Scorchers und Tom Gillam & Todd Thibaud.

Die Blue Rose Nuggets-CD Vol. 82 wird ab sofort allen Bestellungen, die die Voraussetzungen einer kostenlosen Beilage erfüllen, automatisch beigelegt.

Da immer wieder neue Kunden und Interessenten zu uns stoßen, hier nochmals eine kleine Erklärung, was es mit der Blue Rose Nuggets-Reihe auf sich hat:
Die NUGGETS-Serie besteht aus Songs aus allen bisher erschienenen Blue Rose-Scheiben, bunt gemischt und für heraushebend gut befunden. Darunter sind auch bisher unveröffentlichte Aufnahmen, Studio-Outtakes, Live-Recordings oder auch Videos.
Die NUGGETS-Serie gibt es ausschließlich über den Blue Rose-Mailorder. Außerdem bekommt jeder, der mindestens 4 Artikel aus unserem Programm bestellt, den aktuellen NUGGETS-Sampler automatisch – KOSTENLOS – mitgeliefert (gilt für alle Bestellungen innerhalb Europas). Er muss also nicht als 5. Artikel mitbestellt werden, wie das hin und wieder welche tun. Das führt dann dazu, dass wir nochmals ein Exemplar beilegen, da wir ja nicht wissen, ob der Besteller absichtlich 2 Exemplare wollte – eines kaufen und eines geschenkt. Die Portofreigrenze (nur für Deutschland) bleibt hiervon unberührt, bei der Bestellung von mindestens 5 Artikel (da ist die kostenlose Nuggets-CD natürlich nicht eingerechnet) spart man also nicht nur das Porto, sondern bekommt obendrein noch eine CD im Wert von 5 €. Denn die NUGGETS-CD kann man auch käuflich erwerben, man muss also nicht unbedingt 4 Artikel bestellen. Dieses Angebot ist allerdings nicht so zu verstehen, dass man sich andere Compilations wünschen kann, wenn man die NUGGETS-Serie schon besitzt. Mehrfach zugesandte NUGGETS-CDs können auch verschenkt oder über Ebay versteigert werden – bei der begrenzten Auflage sind einige Ausgaben bereits begehrte Sammlerobjekte, denn viele Ausgaben sind bereits ausverkauft…

Trackliste:
1. CODY CANADA & THE DEPARTED – Revolution / aus dem Album “HippieLovePunk” (BLU DP0651)
2. CHRIS KNIGHT – River Road / aus dem Album “Enough Rope” (BLU DP0406)
3. WACO BROTHERS – When I Get My Rewards / aus dem Album “Electric Waco Chair” (BLU CD0234)
4. THE SILOS – Change The Locks / aus dem Album “Official Blue Rose Bootleg Series/Heilbronn 20.04.2006” (BLUBS 035)
5. JIMMY LAFAVE – Buckets Of Rain / aus dem Album “Road Novel” (BLU CD0046)
6. THE BAND OF HEATHENS – Trouble Came Early / aus dem Album “Duende” (BLU DP0692)
7. STONEY LARUE – Train To Birmingham /aus dem Album “Us Time” (BLU DP0672)
8. TODD THIBAUD – Going Home / aus dem Album “Lakewest Sessions” (BLU DP0485)
9. JAMES McMURTRY – Forgotten Coast / aus dem Album “Complicated Game” (BLU DP0649)
10. MATTHEW RYAN – The First Heartbreak /aus dem Album “Boxers” (BLU CD0647)
11. JASON & THE SCORCHERS – Moonshine Guy / live mitgeschnitten bei der Blue Rose Christmas Partyin der Blues Garage in Isernhagen am 5.12.2009 (bisher unveröffentlicht)
12. STEPHEN BRUTON with THE RESENTMENTS – Nobody Gets Hurt / aus dem Album “Switcheroo” (BLU CD0378)
13. CHRIS BURROUGHS – Walk Away On Level Ground / aus dem Album “Official Blue Rose Bootleg Series/Complete HOT-FM Sessions” (BLUBS 033)
14. TOM GILLAM & TODD THIBAUD – Ooh La La / live mitgeschnitten in der Ebene 3 in Heilbronn am 4.12.2008 (bisher unveröffentlicht)
15. RICH HOPKINS & LUMINARIOS – If You Want To / aus dem Album “My Way Or The Highway” (BLU DP0691)

20. Dezember 2016

General Store new arrivals!

25. November 2016

THE BLACK SORROWS kommen von Down Under zurück mit Faithful Satellite!


„Ich war verrückt nach Musik“ – so erinnert sich Joe Camilleri an die Zeit, als er anfing, in Bands zu spielen. „Ich war an nichts anderem interessiert. Ich habe Musik gelebt, geatmet und gegessen.“ 48 Alben später – Faithful Satellite ist sein 20. mit den Black Sorrows – und Camilleris Leidenschaft ist, falls möglich, größer als je zuvor. Mit seinem langjährigen Songwriting-Partner Nick Smith arbeitet er fast täglich an neuen Songs. Auf die Frage nach seinem Lieblingssong in seinem großen Katalog antwortet er augenzwinkernd: „Der nächste.“

Sicher hat er eine unglaubliche Zahl an Zielen in seiner über 50-jährigen Karriere als Sänger, Songwriter, Musiker, Performer und Produzent auf der Höhe seiner Schaffenskunst erreicht. Als Frontmann der bahnbrechenden 70er-Jahre-Band JoJo Zep & The Falcons wurde Joe 2007 in die Hall Of Fame der australischen Musik (ARIA) aufgenommen. Mit den Black Sorrows hatte er Hits nicht nur in Australien, sondern auch in Europa. Dank mehrerer Tourneen haben sich Songs wie „Chained to the Wheel“, „Harley & Rose“ und „Hold On To Me“ im Radio etabliert. Die Band hatte 1990 den ARIA-Preis für die beste Band gewonnen, im vergangenen Jahr war Endless Sleep als eines der besten Blues & Roots-Alben nominiert – die insgesamt 19. Nominierung der Band. Nach 20 Jahren kehrten die Black Sorrows 2015 nach Skandinavien zurück, um Endless Sleep auf Tour vorzustellen. Das Album erreichte 2015 Rang 13 in den EuroAmericana Charts.
Weiterlesen / Read more

20. November 2016

Neue CDs in der „Official Blue Rose Bootleg“-Serie erhältlich!

09. November 2016

Neues exklusives Vinyl von HOLLIS BROWN hier erhältlich!

Ab sofort können wir – wenn auch nur in begrenzter Stückzahl – zwei neue Artikel von HOLLIS BROWN über unseren Webshop anbieten: Die 6-Song-LP Cluster Of Pearls sowie eine 7″-Single – alle acht Stücke sind nicht auf den regulären Alben der Band enthalten und sollten nicht nur für Sammler ein Objekt der Begierde sein. Die Songs sind keinesfalls „Outtakes“ oder gar liegengebliebenes Material, sondern die Stücke fügen sich nahtlos in das durchweg hochwertige Songmaterial des Quintetts aus Queens, New York City ein.

05. November 2016

Mailorder-News: WATER AND SAND – Basics & B Sides

Nur auf der Deutschland-Tour 2016 erhältliche CD des Projektes um Todd Thibaud und Kim Taylor, jetzt exklusiv in begrenzter Stückzahl auch bei uns im Mailorder. Wer hören möchte, wie die Aufnahmen zum Debütalbum ursprünglich geklungen haben, der kann sich hier überzeugen. Sean Staples, der das Album produziert hatte und der auch mit auf Tour war, hatte von den beiden Singer-Songwritern Bänder mit den Aufnahmen erhalten, die lediglich die Gesangs- und Gitarrenspuren enthalten hatten. Der Auftrag: Füge den angelieferten Bändern hier und da weitere Instrumente hinzu. Und so hört man dann hier eine Mandoline, da ein Dobro, einen Bass, auch mal eine Pedal Steel oder eine Fiddle sowie dezente Drums. Wer nun aber die „“Basics““ hören möchte, der kann das bei der vorliegenden CD tun. Und nicht nur das – nach den 11 Songs (in der Originalreihenfolge des offiziellen Albums) gibt es drei weitere Stücke, die es nicht auf das W&S-Album geschafft haben. Warum auch immer, sie sind kein Deut schlechter, wovon sich die Zuschauer/Zuhörer bei den Live-Shows überzeugen konnten. Wie etwa bei „“Peace In The Valley““, das zu einem echten „“Crowd Pleaser““ auf der Tour wurde.

05. November 2016

Mailorder-News: JON DEE GRAHAM – Knoxville Skyline

Als wir Jon Dee Graham im März bei seiner wöchentlichen Show im Continental Club in Austin, Texas gesehen und gehört hatten und er in seinem einstündigen Set auch drei neue Stücke präsentierte, gingen wir nach dem Auftritt zu ihm und meinten, dass er bei weiteren sieben oder acht Songs dieser Qualität eines seiner besten Album beisammen hätte. Nun, zu zehn oder gar elf Stücken hat es in der Kürze der Zeit offensichtlich nicht gereicht, und so finden sich auf „“Knoxville Skyline““ nur fünf Songs, die dieses Mini-Album mit zum Besten machen, die der Mann mit der Reibeisenstimme seit seinem Album „“It’s Not As Bad As It Looks““ von 2010 geschrieben hat. Teils rockig (hier allen voran „“Shoeshine Charlie““, schon jetzt ein Klassiker on Grahams Repertoire) und überraschenderweise nicht von seiner „“Haus““-Band, bestehend aus Michael Hartwick, Andrew Duplantis und Joey Shuffield, unterstützt, sondern von der Tim Lee 3. Tim Lee? Kenner werden hellhörig werden, war Lee doch Teil des 80er-Neo-Folk-Duos „“The Windbreakers““. Heute ist er mit seiner eigenen Band unterwegs, bei der seine Frau Susan Bauer Lee den Bass und Chris Bratta das Schlagzeug bedient. Offensichtlich hatte sich in Knoxville, Tennessee, die Gelegenheit gegeben, die neuen Stücke aufzunehmen. Jon Dee Graham, der in seinem Leben nicht immer auf der Sonnenseite gestanden hatte, ist seit einigen Jahren ein zufriedener und ruhiger Mensch, was sich auch auf seine Qualitäten als Songwriter auswirkt. Keine Experimente wie noch auf seinem letzten Album „“Garage Sale““, straight forward ist die Devise, kombiniert mit nachdenklichen Texten und Widmungen („“Dan Stuart’s Blues““ erinnert an die Zeit mit dem ex-Green On Red-Frontmannes, „“Ballad Of Barbara And Steve““ an ein Ehepaar, das Ende der 90er Jahre in San Antonio den Club „“Casbeers““ geführt hatte und die Ehepartner nach der Schließung 2011 innerhalb von drei Jahren gestorben waren). Für eine spontane Session im Top Hat Recording zu Knoxville ist das Ergebnis umwerfend. Schade nur, dass die Zeit nicht für weitere Songs gereicht hatte.

Artist Search

0 Artikel Items Shopping Cart
PayPal Logo