Stay Around

Das vermutlich größte Kompliment, das man einer künstlerischen Persönlichkeit entgegenbringen kann, ist es, ihr einen eigenen „Stil“ zu bescheinigen. Dies gilt unbestreitbar für den 2013 verstorbenen John „JJ“ Cale.
Obwohl er seine ersten Erfahrungen als Gitarrist bereits in den Fünfzigern sammelte, erreichte JJ Cale seine Bekanntheit vor allem durch Coverversionen seiner Stücke durch andere KünstlerInnen. Eric Clapton etwa nahm After Midnight, Cocaine und andere seiner Songs auf. Einen Höhepunkt erreichte Claptons Bewunderung mit dem gemeinsamen Album Road To Escondido, für welches Cale, der die Songs geschrieben hatte, seinen ersten Grammy und seine erste Goldene Schallplatte erhielt.
Für Stay Around vertiefte sich seine Witwe und langjährige Gitarristin Christine Lakeland in Cales Aufnahmen, die bisher noch nicht das Licht der Öffentlichkeit erblickt hatten. Sie stellte das vorliegende Album zusammen.“I wanted to max-out the ‘Cale factor,” unterstreicht Christine, “do as much that came from John’s ears and fingers and his choices as I could, so I stuck to John’s mixes.”
Die Herangehensweise ans Aufnehmen war bei Cale so unverkennbar wie der Stil seines Gitarrenspiels und seine flüsternden Vocals.

Comments are closed.

Stay Around
CALE, J.J.
Stay Around
CD
BEC 372
€ 15.90



1. Lights Down Low
2. Chasing You
3. Winter Snow
4. Stay Around
5. Tell You 'Bout Her
6. Oh My My
7. My Baby Blues
8. Girl of Mine
9. Go Downtown
10. If We Try
11. Tell Daddy
12. Wish You Were Here
13. Long About Sundown
14. Maria
15. Don't Call Me Joe