No Treasure But Hope

Jump to “More items of this artist”

Im Pitchfork Review für das letzte Tindersticks Album The Waiting Room (2016) steht wortwörtlich: "Tindersticks have never released a bad album," das ist richtig und das muss man erstmal schaffen. Zeit zum Ausruhen lassen sich Stuart Staples und seine Mannen aber auch nach fast 30 Jahren nicht, sondern setzen alles daran, sich nochmal selbst zu übertreffen. Diese intimen, expansiven Stimmungslieder auf dem neuen Album "No Treasure But Hope" graben sich noch ein bisschen tiefer ein. Reich an intuitiver Wärme, üppigen neuen Melodien und einem neugierigen Geist, ist es ein Album, das eine Band auf der Höhe ihrer Schaffenskraft und Motivation präsentiert. "No Treasure But Hope" wurde von langer Hand vorbereitet und dann in Rekordzeit aufgenommen, die Texte entstanden 2018 in Ithaca, im Frühjahr 2019 ging es dann ins Studio. Die Songs bestechen durch eine für die Band ungewohnte Zugänglichkeit und Offenheit, und das ohne ihre typische Brillanz zu verlieren.


Rich in intuitive warmth, lush melodies and an inquisitive spirit, it's an album that casts a fresh light on Tindersticks' core qualities, bathed in the glow of a band intent on rediscovering what they can do. Expanding the horizon without losing the focus, 'No Treasure but Hope' manages to collect some of the band's most immediate work in one outsstanding album. This will be the bands twelfth record, the earliest Tindersticks release being in 1991. Over the course of the band's rich history, Staples has found a voice in film composition as well.

More items
No Treasure But Hope CD € 15.90 Info
The Waiting Room CD € 15.90 Info

Comments are closed.

No Treasure But Hope
TINDERSTICKS
No Treasure But Hope
LP+MP3
CSLP 5023
€ 22.90



1. For the Beauty
2. The Amputees
3. Trees Fall
4. Pinky in the Daylight
5. Carousel
6. Take Care in Your Dreams
7. See My Girls
8. The Old Mans Gait
9. Tough Love
10. No Treasure but Hope