Good Life Pie

Jump to “More items of this artist”

Längst agiert die Band mit solchen Kollegen wie Blackberry Smoke, Whiskey Myers & Co. auf Augenhöhe. Im passenden, dreckigen Südstaaten-Sound rollen sie sich ohne Umschweife direkt in die Gehörgänge. Und das voller Leidenschaft, Roheit und Inbrunst.
Mit einer großen Kelle schöpfen sie aus den Eimern Southern Rock, Blues und Folk eine energetische Mischung zusammen. Das ergibt einen stampfenden Soundteppich inklusive einem Bass, der noch Stunden später fest im Bauch sitzt, einem mitreißenden Gitarrenspiel und dazu einem ans Herz greifenden, authentischen Gesang.
Die Songs kommen voller Energie, geradlinig, aber auch voller Substanz, voller Herz und Seele, mit klasse Melodien, tief verwurzelt in dem „Spirit“ der goldenen Siebziger-Ära. Nicht nur Tracks wie der rotzige, gut nach vorn gehende, raue Opener „Rollin'“ , die unwiderstehliche, herrliche Roots-/Southern Rock-Ballade „The death of me“ (kommt einem vor, als sei sie einer frühen, gemeinsamen Session von Lynyrd Skynyrd und The Band entsprungen, mit tollen Gitarren, inklusive großartigem Solo, sowie wunderbaren Orgel- und Piano-Ergänzungen – der „Southern-Duft“ ist überall), oder der von „wilden“ Slideguitar-Ritten begleitete, brennende Uptempo Southern Rocker „What do you say“ sind Musterbeispiele für den heutigen, jungen, dennoch sehr an die klassischen Bands angelehnten „Southern Rock-Circuit“ – nein, das ganze Album ist wieder ein absoluter Knüller.
Robert Jon & The Wreck haben sich ganz vorn in der Southern Rock-Liga fest gebissen und sind daraus nicht mehr wegzudenken. Robert Jon und seine Truppe haben es wirklich geschafft, die Old-School Elemente ihres Genre mit der Neuzeit zu verbinden und ihre eigene Note mit einzubringen. Der Spaß am musizieren wird in jedem Song deutlich. Da steckt Herzblut pure Energie in der Musik. Dabei verstrickt man sich nicht in Spielereien oder unnötigen Eskapaden an den Instrumenten. Das was man kann einfach durchziehen gelingt immer am besten.

Presse:
Speckig-dreckigen Southern Rock servierte uns hier das Quintett um den Bandleader Robert Jon Burrison – irgendwo zwischen Blackberry Smoke und Zach Williams Reformation verortet. Zwei ‘Hausnummern’, bei denen der Kenner sofort hellhörig werden sollte… Um diese überschwängliche Eloge jetzt mal empfindlich abzukürzen: Robert Jon & The Wreck ist mit “Glory Bound” genau der Stoff gelungen, aus dem hierzulande Southern Rock-Träume gewebt werden. (ROCKTIMES)

„Glory Bound“ bietet süffigen Southern Rock mit Blues-Gespür, satten Orgelklängen, ruppigen Gitarren und ebensolchem Gesang, rotzig und bourbongeschwängert, in Abwandlung eines alten ZAPPA-Themaas: „I want my Whiskey and I want my beer, so come on Devil, do you hear!“ (musikreviews.de)


Robert Jon & The Wreck is comprised of Robert Jon Burrison (lead vocals and guitar), Andrew Espantman (drums and background vocals), Steve Maggiora (keyboards and background vocals), Henry James (lead guitar and background vocals), and Warren Murrel (bass).
With Robert Jon & The Wreck, the Southern rock resurgence is shining brighter than ever before. This blues and country-infused rock ’n’ roll quintet have consistently delivered soaring solos, boogieing grooves, and arguably perfect tunes since debuting with 2011’s Fire Started. RJTW’s latest album provides yet another heaping helping of stellar Southern Blues Rock.

The band have received accolades and rave reviews for years from nominations of “Best Rock” and “Best Blues” and winning the title of “Best Live Band” at the Orange County Music Awards in 2013, to numerous top 10 chart positions. Being praised as “Classic and fresh at the same time,” by Rock The Best Music, “Raising the bar for the Southern genre,” by Blues Rock Review, and “keeping the history of classic 60’s and 70’s rock alive for newer generations,” by Blues rock legend Joe Bonamassa.

Robert Jon & The Wreck have supported Joe Bonamassa, Buddy Guy, Eric Gales, Living Color, Chris Robinson Brotherhood, Walter Trout, Rival Sons, Robert Randolph, Lukas Nelson & Promise of the Real, The Cadillac Three, Black Stone Cherry, Devon Allman, Billy Sheehan, Sturgill Simpson, and many more.

More items
Glory Bound CD € 15.90* Info
Glory Bound LP € 21.90* Info
Good Life Pie LP € 21.90* Info
Last Light On The CD € 15.90* Info
Last Light On The LP € 21.90* Info
Live From Hawaii CD € 15.90* Info
Robert Jon & The Wreck CD € 15.90* Info
Robert Jon & The Wreck LP € 21.90* Info
Shine A Light On Me, Brother CD € 15.90* Info
Shine A Light On Me, Brother LP (Ltd. Orange Vinyl) € 21.90* Info
Take Me Higher CD € 15.90* Info
Take Me Higher LP € 21.90* Info

Comments are closed.

Good Life Pie
JON, ROBERT & THE WRECK
Good Life Pie
CD
RJMC 4
€ 15.90*
-


1 Rollin'
2 Bad For You
3 Good Lovin'
4 Good Life Pie
5 The Death Of Me
6 Hit Me Like You Mean It
7 Home
8 What Do You Say
9 Hey Hey Mama
10 Thightrope
11 Sweet Angeline