You Don't Really Know Me

Jump to “More items of this artist”

Schon seit vielen Jahren ist der US-amerikanische Singer-Songwriter TIM EASTON geschäftlich Alles in einer Person – er komponiert seine Songs und produziert seine Songs selbst, er veröffentlicht sie auf seinem eigenen Label Campfire Propaganda und letztlich vermarktet er sie auch selbst. Sehr rustikal, stripped, meist nur Gesang und akustische Gitarre – so kannte man Easton auf seinen letzten Veröffentlichungen. Mit You Don’t Really Know Me hat er gleich mehrmals mit dieser „Tradition“ gebrochen – erstmals hat er das Album an ein gut vernetztes Plattenlabel lizenziert (Black Mesa Records), als Produzenten hat er die beiden renommierten Profis Brad Jones und und Robin Eaton rekrutiert, die bereits sein Solo-Debüt Special 20 von 1998 produziert hatten. Nicht nur deshalb klingt You Don’t Really Know Me wie sei Erstling - seit fünf Jahren ist es auch das erste Album, das er in Band-Besetzung aufgenommen hat. Zahlreiche Musiker/-innen standen ihm zur Seite, die dazu beitrugen, dass das Album eine rundum gelungene Sache wurde und den Genre-Stempel „Americana Music“ redlich verdient hat. Als Comeback-Album kann man You Don’t Really Know Me aber nicht bezeichnen, denn weg war Tim Easton nie. Während seiner mittlerweile über 30-jährigen Karriere hat er durchweg Qualitäts-Americana-Musik geliefert, lange, ehe der Begriff überhaupt erfunden worden war. Mit seinem neuesten Werk etabliert sich Tim Easton als einer der eindrucksvollsten zeitgenössischen Singer-Songwriter, dessen beste Zeiten noch vor ihm liegen könnten.


Tim Easton admits that there is a sense of coming full circle on this, his first band-supported album in five years. That’s because on You Don’t Really Know Me he reconnects with the same producers (Brad Jones and Robin Eaton), records in the same city (Nashville), and with a similar stripped-down live sound augmented by understated drum loops and standup bass as on his 1989 debut, Special 20.
You can’t call this a comeback since Easton has never been gone, consistently delivering quality Americana over his thirty-plus-year professional career, which started before the term was even acknowledged. But with songs as wonderful as the chiming rocker “Running Down Your Soul” and “Peace of Mind,” the latter with the prescient words Time doesn’t care about me, he reestablishes himself as a veteran performer whose best days may still lie ahead.

More items
Exposition CD € 14.90* Info
You Don't Really Know Me CD € 15.90* Info

Comments are closed.

You Don't Really Know Me
EASTON, TIM
You Don't Really Know Me
LP
BMR LP 26
€ 22.90*
-


1. You Don't Really Know Me
2. Real Revolution
3. Speed Limit
4. Peace Of Mind
5. Voice On The Radio
6. Running Down Your Soul
7. Son, My Son
8. Anchor
9. Festival Song
10. The River Where Time Was Born