The Blues Don't Lie

Jump to “More items of this artist”

Buddy Guy geht es gut, das kann man an seinem neuen Album »The Blues Don’t Lie« sehen und vor allem hören. Bereits vor vier Jahren versicherte uns der Gitarrist und Sänger aus Louisiana, dass es um »seine« Musik gut bestellt ist, »The Blues Is Alive And Well«. Er sollte recht behalten: Das Album, auf dem Jeff Beck, Keith Richards und Mick Jagger als Gäste zu hören waren, erreichte Platz 1 der Billboard-Blues-Charts und gewann 2019 den Grammy als bestes traditionelles Bluesalbum.
Mit »The Blues Don’t Lie« legt Buddy Guy nun den Nachfolger zum Erfolgsalbum vor, der bei den Fans erneut für Begeisterung sorgen dürfte. Der 86-Jährige hat nichts von seiner Produktivität eingebüßt und liefert mit 16 Songs erneut ein wahres Füllhorn an Songs ab. Bei einigen davon kann der Blues Man erneut auf prominente Unterstützung bauen. In »We Go Back« schwärmt er mit der legendären Mavis Staples von alten Zeiten und blickt auf die gemeinsame Geschichte zurück. »Follow The Money«, sein Duett mit dem Folk-Barden James Taylor, handelt von Politik und Gier. Und in der ersten Single zum Album namens »Gunsmoke Blues« nehmen sich Buddy Guy und Jason Isbell das traurige Dauerthema Amokläufe und Waffengewalt in den USA vor. Elvis Costello, Bobby Rush und Wendy Moten geben sich ebenfalls die Ehre.
Viele der Songs auf »The Blues Don’t Lie« wurden wieder von Buddy Guys langjährigem Kollaborateur Tom Hambridge geschrieben. Der Grammy-prämierte Produzent hat die 16 Songs außerdem mit einem brillant-warmen Sound versehen.
Der Legende nach erscheint sein neues Album auf den Tag genau 65 Jahre nachdem Buddy Guy mit dem Zug aus Baton Rouge, Louisiana, mit nichts als der Kleidung, die er trug und seiner Gitarre in Chicago angekommen ist, um ein erfolgreicher Musiker zu werden. Heute, 38 Blues Music Awards, acht Grammys, den Grammy für das Lebenswerk und unzählige weitere Auszeichnungen später, gibt es keine zwei Meinungen, ob er dieses Ziel erreicht hat. »The Blues Don’t Lie«.


The Blues Don’t Lie is the amazing new album from Buddy Guy, and is the legend’s 34th studio album, and the follow up to 2018’s Grammy winning album The Blues Is Alive and Well. Produced by songwriter/drummer Tom Hambridge, The Blues Don’t Lie features guests including Mavis Staples, Elvis Costello, James Taylor, Jason Isbell, and more.
The album will be released exactly 65 years to the day that Buddy Guy arrive in Chicago on a train from Baton Rouge, Louisiana in September of 1957, with just the clothes on his back an his guitar. His life would never be the same, and he was born again in the blues. The Blues Don’t Lie tells the story of his lifelong journey.
Reflecting on this body of work, Buddy says “I promised them all: B.B., Muddy, Sonny Boy as long as I’m alive I’m going to keep the blues alive.” He has indeed proven that again, and proclaims, “I can’t wait for world to hear my new album cause The Blues Don’t Lie.”

More items
The Blues Don't Lie 2-LP € 29.90* Info
The Blues Is Alive And Well 2LP € 25.90* Info

Comments are closed.

The Blues Don't Lie
GUY, BUDDY
The Blues Don't Lie
CD
RCA 3152
€ 16.90*
-


1 I Let My Guitar Do the Talking
2 Blues Don't Lie
3 The World Needs Love
4 We Go Back (Featuring Mavis Staples)
5 Symptoms of Love (Featuring Elvis Costello)
6 Follow the Money (Featuring James Taylor)
7 Well Enough Alone
8 What's Wrong with That (Featuring Bobby Rush)
9 Gunsmoke Blues (Featuring Jason Isbell)
10 House Party (Featuring Wendy Moten)
11 Sweet Thing
12 Backdoor Scratchin
13 I've Got a Feeling
14 Rabbit Blood
15 Last Call
16 King Bee