28. November 2018

Nach 5 Jahren Pause endlich ein neues Studioalbum von BASKERY !

Coyote & Sirens
BASKERY Coyote & Sirens CD
€ 14,90

Die drei Bondesson-Schwestern Greta, Sunniva und Stella, besser bekannt unter ihrem Bandnamen Baskery, sind nach einer gefühlten Ewigkeit von fünf Jahren endlich zurück mit einem neuen Album! Coyote & Sirens ist der Nachfolger zu Little Wild Life, erschienen 2013 auf dem eigenen Label Mother Tarantula. Viel hat sich in den Jahren der Abwesenheit bei den Schwestern getan, sowohl in privater als auch in geschäftlicher Natur. Bereits 2014 zogen die Geschwister nach Nashville in die USA, nachdem ihr amerikanischer Verleger darum gebeten hatte. Ohne wirklichen Plan ließen sie sich in der US-Hauptstadt von Tennessee nieder, wo sie neue Musik schrieben und jeden Winkel von Nashville kennenlernten. Geschäftlich passierte eher wenig, die Einnahmen waren überschaubar, als einige Monate später ein Anruf von Warner Brothers Records aus Los Angeles kam. Der Präsident der Firma hatte die Band auf YouTube entdeckt und wollte sie treffen. So schnell wie möglich – der Fahrschein in die Stadt der Träume Los Angeles wurde Wirklichkeit, also packten sie ihre Siebensachen und zogen nach Kalifornien.

Im Herbst 2014 unterschrieb die Band einen Vertrag bei Warner Brothers, doch fast ein Jahr ging ins Land, ehe die Aufnahmen zum neuen Album mit Produzent Andrew Dawson (Kanye West, Rolling Stones, FUN), endlich begannen. Der Luxus in den Glenwood Studios in Burbank war ein ziemlicher Kontrast zu dem, was die Drei bisher gewohnt waren, und sie genossen die vollkommen neue Art und Weise der Aufnahmesessions mit Dawson und dessen Assistenten Mike Malchicoff. Gemischt wurde das fertige Album schließlich von Joe Zook (Katy Perry, U2, The Hives).

Schneller Sprung ins Jahr 2017. Mit einer vielversprechenden Sommertour vor Augen, einem Album, das weit mehr als bereit war abzuheben und einer Band, an der immer größere Zweifel nagten, kam ein Anruf des Managers. Warner Brothers wurde von einer wirtschaftlichen Krise heimgesucht und musste dutzende von „aufsteigenden Acts“ aus dem Vertrag entlassen, darunter auch das Trio aus Schweden.

Die „News“ waren nicht wirklich neu für die Band, aber die Tatsache, dass die Songs für eine unbestimmte Zeit nicht greifbar waren, ließ sie besorgt zurück. Es gab Gespräche über einen Hungerstreik am Eingang der Warner Brothers-Zentrale oder den Start einer „Gebt-uns-unser-Album-zurück“-Kampagne, aber dank eines New Yorker Anwalts bekam die Band letztlich 8 der 12 Songs, die von Warner Brothers noch nicht bekanntgegeben worden waren, zurück.
Nun endlich wurden diese acht Stücke veröffentlicht. Die Band nannte das Album Coyote & Sirens, gewidmet dem Leben in Echo Park, dem Zusammentreffen von Urbanisierung und dem harten Kampf ums Überleben in der niemals zur Ruhe kommenden Metropole Los Angeles.

Comments are closed.