News Deutsch

25. Januar 2017

Goodbye!


Wir müssen jetzt sehr tapfer sein! Wir, das ist das Blue Rose-Team und das sind die vielen Kunden und Freunde des Hauses, die mit unserer Kollegin Sabine Schmidt seit vielen Jahren eine Ansprechpartnerin haben. Mit Gesprächen, die teilweise weit über das hinaus gehen, was man als „Telefonservice“ bezeichnet und die hin und wieder locker die 30-Minuten-Schwelle überschreiten. „Kummerkasten“ wäre jetzt übertrieben, obwohl es manchmal schon als zutreffend bezeichnet werden könnte. Damit ist es nun zu Ende, denn Sabine wird uns zum Monatsende verlassen. Genauer gesagt wird der kommende Freitag, 27. Januar ihr letzter Arbeitstag bei uns sein. Ihr wurde ein Jobangebot unterbreitet, das sie einfach nicht ausschlagen konnte. Schweren Herzens müssen wir sie deshalb ziehen lassen und wer sich noch persönlich bei ihr verabschieden möchte, der kann das per Mail unter sabine.schmidt@bluerose-records.com oder telefonisch unter 07062-955413 tun. Wir wünschen Sabine auf ihrem weiteren Lebens- und Berufsweg alles Gute, doch wir sind sicher, dass die Trennung nur auf geschäftlicher Basis erfolgen und der Kontakt nicht abreißen wird. Zudem wird Sabine sicher auch weiterhin bei den Blue Rose-Konzerten im Heilbronner „Red River Saloon“ den Gästen den Eintritt „abknöpfen“.

23. Januar 2017

RICH HOPKINS & LUMINARIOS lassen wieder die Gitarren wimmern auf My Way Or The Highway!

Rich Hopkins ist als Gitarrist und Songschreiber gereift. Seine Musik verkörpert den romantischen Südwesten der USA in Rock’n’Roll-Form, wüstensturmartige Songs mit unwiderstehlichen Hooks und viel Herz. Durch diese Songs pumpt das Blut in einer Art, die deutlich macht, dass für Hopkins nichts mehr zählt als der Song. Diese Musik ist so etwas wie die hörbar gemachte Entsprechung von Regenschlieren in Sandstein – voller zeitloser Schönheit, in anmutig wechselhafter Form, aber stets formbar, kräftig und voller Wucht.


Sicher, das mag wie die üblichen Übertreibungen in einer Künstler-Bio klingen, doch überall in der Welt gibt es ansehnliche Zuschauermengen, die Hopkins schon seit Jahren als Lebensretter des Wüstenrocks sehen, die sein Gitarrenspiel und seine rauen, idealistischen Songs seit seiner Major-Label-Zeit mit den Sidewinders (später umbenannt in Sand Rubies) in den späten 80ern und mit Rich Hopkins & Luminarios lieben. Auf knapp zwei Dutzend Alben, alle überzeugend und subtil-dramatisch wie ein sich aufschaukelnder Monsun und trotzdem voller Freude.

Unterwegs begegnete er der Texanerin Lisa Novak, einer Songschreiberin, deren Art, Geschichten zu erzählen, an gute Kurzgeschichten erinnert und deren Songwriting und Stimme wie eine staubige Mischung aus Emmylou Harris und Aimee Mann klingen – obwohl derlei Vergleiche nie die ganze Wahrheit abbilden.

Hopkins und Novak musizieren seit 2006 miteinander, geheiratet haben sie mittlerweile auch. Sie haben zusammen an fünf Luminarios-Alben gearbeitet. Das Album My Way Or The Highway bewegt sich zwischen rootsig schönem Boy-Girl-Rock’n’Roll, Garagenrock, hartem Country-Rock und sogar Hip Hop. Nicht einfach, das hinzukriegen.

Weiterlesen / Read more

22. Januar 2017

BLUE ROSE RADIO SHOW Ausgabe Januar 2017 nun per Stream erhältlich!

Am Montag, den 16.01., lief beim Internetradio rockradio.de die Januar-Ausgabe der BLUE ROSE RADIO SHOW mit Hobby-DJ Edgar Heckmann. Wie üblich live und von 22 bis 24 Uhr, hatte er wieder jede Menge Songs aus interessanten CDs ausgesucht, die er in den 120 Minuten präsentierte, wobei er in der Sendung einen Rückblick auf das abgelaufene Jahr machte und Songs von Alben spielte, die ihn besonders beeindruckt hatten. Darunter befanden sich Blue Rose-Alben von Markus Rill, den South Austin Moonlighters oder den Wood Brothers, außerdem präsentierte er Stücke von Lucinda Williams, Reckless Kelly, Jamestown Revival, Drive-By Truckers, Whiskey Myers oder Buffalo Ruckus, um nur einige zu nennen. Aktuelle Neuheiten kamen auch nicht zu kurz mit Rich Hopkins & Luminarios, Band Of Heathens oder Tift Merritt sowie eine Vorschau auf das im März erscheinende neue Album von Elliott Murphy.


Die komplette Sendung gibt es ab sofort im Archiv nachzuhören, dazu bitte auf den blauen PLAY-Button klicken. Eine Playlist der Sendung steht auch zur Verfügung.

Die Februar-Ausgabe läuft am Montag, den 20.02., wieder live und wie gehabt von 22 bis 24 Uhr.

09. Januar 2017

THE BAND OF HEATHENS ist zurück mit Duende!

Duende
BAND OF HEATHENS Duende CD
€ 14,90

duende – [duen-de] (Substantiv) 1. eine spezielle Art der Inspiration und Leidenschaft 2. ein Zustand von gesteigerter Emotion und Ausdrucksfähigkeit 3. ein Geist


Duende, das fünfte Studioalbum der Band Of Heathens (ihr insgesamt achtes Album), erscheint zum zehnjährigen Bestehen der Band. Der Titel passt zum Thema des Albums, das sich mit der Suche nach Verbundenheit und Gemeinschaft in der von Technologie dominierten, zunehmend zersplitterten, abgelenkten und vereinsamten Gesellschaft befasst. Ed Jurdi, Gründungsmitglied der Band, lernte das Wort „duende“ als Erster kennen. Er erklärt: „Der Begriff beschreibt die Essenz des Künstlers.“ Sein Kollege Gordy Quist ergänzt: „Es gibt im Englischen keine Entsprechung für ,duende‘. Es beschreibt das, was diese Band am besten kann und was wir immer als künstlerisches Ziel vor Augen haben.“

Das Album wird diesen hochgesteckten Idealen gerecht; es ist ein stilistisch abwechslungsreiches Werk, eine Weiterentwicklung nach dem introspektiven, akustischen Sunday Morning Record von 2013. Die eklektische Songsammlung zeigt, wo die Band Of Heathens schon war und – wichtiger noch – wo es sie hinzieht.

Das Album enthält kräftige Rocker wie „Trouble Came Early“ mit seinen Keith Richards-/Chuck Berry-Gitarren und Barrelhouse Piano oder den Grateful-Dead-meets-J.J. Cale-Boogie von „Keys To The Kingdom“ sowie New Riders-inspirierten Country Twang in „Green Grass Of California“, eine Ode an die Cannabispflanze und deren Legalisierung.
Duende wendet sich auch einigen der Lieblingsthemen der Band Of Heathens zu, von den Entbehrungen des Lebens „on the road“ („All I’m Asking“) über die Grenzen des Materialismus („Keys To The Kingdom“) und (Über-)Beschäftigung mit sozialen Medien („Cracking The Code“) zu einer bewegenden Beschreibung mexikanischer Immigration in Zeiten zunehmender Diskriminierung („Road Dust Wheels“).

Weiterlesen / Read more

02. Januar 2017

Das Team von Blue Rose Records wünscht allen Freunden, Kunden und Liebhabern unseres kleinen Plattenlabels ein Frohes Neues Jahr! Auch im 23. Jahr unseres Wirkens werden wir versuchen, unsere Möglichkeiten auszuschöpfen und euch mit spannender und interessanter Musik aus dem breitgefächerten Americana-Genre eine Freude zu machen!

Wir sind noch bei einschließlich Mittwoch, 4. Januar in den Betriebsferien, am Donnerstag, 5. Januar werden wir alle eingegangenen Bestellungen bearbeiten und versenden. Auch telefonisch stehen wir dann wieder mit Rat und Tat zur Seite!

31. Dezember 2016

Ausgabe Nr. 82 der Blue Rose Nuggets-CD-Serie ab sofort erhältlich für nur 5,00 € oder umsonst!

Die 82. Ausgabe der nur über den Blue Rose-Mailorder erhältlichen CD-Reihe Blue Rose Nuggets enthält wieder einmal eine bunte Mischung aus brandneuen Songs von Rich Hopkins & Luminarios und der Band Of Heathens, zahlreiche Stücken aus dem über 21 Jahre alten Blue Rose-Katalog sowie bisher unveröffentlichte Live-Nummern von Jason & The Scorchers und Tom Gillam & Todd Thibaud.

Die Blue Rose Nuggets-CD Vol. 82 wird ab sofort allen Bestellungen, die die Voraussetzungen einer kostenlosen Beilage erfüllen, automatisch beigelegt.

Da immer wieder neue Kunden und Interessenten zu uns stoßen, hier nochmals eine kleine Erklärung, was es mit der Blue Rose Nuggets-Reihe auf sich hat:
Die NUGGETS-Serie besteht aus Songs aus allen bisher erschienenen Blue Rose-Scheiben, bunt gemischt und für heraushebend gut befunden. Darunter sind auch bisher unveröffentlichte Aufnahmen, Studio-Outtakes, Live-Recordings oder auch Videos.
Die NUGGETS-Serie gibt es ausschließlich über den Blue Rose-Mailorder. Außerdem bekommt jeder, der mindestens 4 Artikel aus unserem Programm bestellt, den aktuellen NUGGETS-Sampler automatisch – KOSTENLOS – mitgeliefert (gilt für alle Bestellungen innerhalb Europas). Er muss also nicht als 5. Artikel mitbestellt werden, wie das hin und wieder welche tun. Das führt dann dazu, dass wir nochmals ein Exemplar beilegen, da wir ja nicht wissen, ob der Besteller absichtlich 2 Exemplare wollte – eines kaufen und eines geschenkt. Die Portofreigrenze (nur für Deutschland) bleibt hiervon unberührt, bei der Bestellung von mindestens 5 Artikel (da ist die kostenlose Nuggets-CD natürlich nicht eingerechnet) spart man also nicht nur das Porto, sondern bekommt obendrein noch eine CD im Wert von 5 €. Denn die NUGGETS-CD kann man auch käuflich erwerben, man muss also nicht unbedingt 4 Artikel bestellen. Dieses Angebot ist allerdings nicht so zu verstehen, dass man sich andere Compilations wünschen kann, wenn man die NUGGETS-Serie schon besitzt. Mehrfach zugesandte NUGGETS-CDs können auch verschenkt oder über Ebay versteigert werden – bei der begrenzten Auflage sind einige Ausgaben bereits begehrte Sammlerobjekte, denn viele Ausgaben sind bereits ausverkauft…

Trackliste:
1. CODY CANADA & THE DEPARTED – Revolution / aus dem Album “HippieLovePunk” (BLU DP0651)
2. CHRIS KNIGHT – River Road / aus dem Album “Enough Rope” (BLU DP0406)
3. WACO BROTHERS – When I Get My Rewards / aus dem Album “Electric Waco Chair” (BLU CD0234)
4. THE SILOS – Change The Locks / aus dem Album “Official Blue Rose Bootleg Series/Heilbronn 20.04.2006” (BLUBS 035)
5. JIMMY LAFAVE – Buckets Of Rain / aus dem Album “Road Novel” (BLU CD0046)
6. THE BAND OF HEATHENS – Trouble Came Early / aus dem Album “Duende” (BLU DP0692)
7. STONEY LARUE – Train To Birmingham /aus dem Album “Us Time” (BLU DP0672)
8. TODD THIBAUD – Going Home / aus dem Album “Lakewest Sessions” (BLU DP0485)
9. JAMES McMURTRY – Forgotten Coast / aus dem Album “Complicated Game” (BLU DP0649)
10. MATTHEW RYAN – The First Heartbreak /aus dem Album “Boxers” (BLU CD0647)
11. JASON & THE SCORCHERS – Moonshine Guy / live mitgeschnitten bei der Blue Rose Christmas Partyin der Blues Garage in Isernhagen am 5.12.2009 (bisher unveröffentlicht)
12. STEPHEN BRUTON with THE RESENTMENTS – Nobody Gets Hurt / aus dem Album “Switcheroo” (BLU CD0378)
13. CHRIS BURROUGHS – Walk Away On Level Ground / aus dem Album “Official Blue Rose Bootleg Series/Complete HOT-FM Sessions” (BLUBS 033)
14. TOM GILLAM & TODD THIBAUD – Ooh La La / live mitgeschnitten in der Ebene 3 in Heilbronn am 4.12.2008 (bisher unveröffentlicht)
15. RICH HOPKINS & LUMINARIOS – If You Want To / aus dem Album “My Way Or The Highway” (BLU DP0691)

25. November 2016

THE BLACK SORROWS kommen von Down Under zurück mit Faithful Satellite!


„Ich war verrückt nach Musik“ – so erinnert sich Joe Camilleri an die Zeit, als er anfing, in Bands zu spielen. „Ich war an nichts anderem interessiert. Ich habe Musik gelebt, geatmet und gegessen.“ 48 Alben später – Faithful Satellite ist sein 20. mit den Black Sorrows – und Camilleris Leidenschaft ist, falls möglich, größer als je zuvor. Mit seinem langjährigen Songwriting-Partner Nick Smith arbeitet er fast täglich an neuen Songs. Auf die Frage nach seinem Lieblingssong in seinem großen Katalog antwortet er augenzwinkernd: „Der nächste.“

Sicher hat er eine unglaubliche Zahl an Zielen in seiner über 50-jährigen Karriere als Sänger, Songwriter, Musiker, Performer und Produzent auf der Höhe seiner Schaffenskunst erreicht. Als Frontmann der bahnbrechenden 70er-Jahre-Band JoJo Zep & The Falcons wurde Joe 2007 in die Hall Of Fame der australischen Musik (ARIA) aufgenommen. Mit den Black Sorrows hatte er Hits nicht nur in Australien, sondern auch in Europa. Dank mehrerer Tourneen haben sich Songs wie „Chained to the Wheel“, „Harley & Rose“ und „Hold On To Me“ im Radio etabliert. Die Band hatte 1990 den ARIA-Preis für die beste Band gewonnen, im vergangenen Jahr war Endless Sleep als eines der besten Blues & Roots-Alben nominiert – die insgesamt 19. Nominierung der Band. Nach 20 Jahren kehrten die Black Sorrows 2015 nach Skandinavien zurück, um Endless Sleep auf Tour vorzustellen. Das Album erreichte 2015 Rang 13 in den EuroAmericana Charts.
Weiterlesen / Read more

20. November 2016

Neue CDs in der „Official Blue Rose Bootleg“-Serie erhältlich!

20. Oktober 2016

Deutscher Countrypreis 2016 vergeben – MARKUS RILL gewinnt zwei Kategorien!

Am 14. Oktober wurde in einer abwechslungsreichen Award Gala im Rahmen der Countrynale in Bergheim (Rhein-Erft-Kreis) der Deutsche Countrypreis 2016 verliehen. In 7 Kategorien wurden die Besten des Jahres geehrt. Der seit seinem 1999 veröffentlichten Album The Devil And The Open Road bei Blue Rose beheimatete Singer-Songwriter MARKUS RILL durfte sich gleich zwei Trophäen abholen. Der sympathische Musiker aus Würzburg gewann den Deutschen Countrypreis als Sänger des Jahres und nahm auch den Pokal für das Album des Jahres in Empfang. Ausgezeichnet wurde sein aktuelles Werk Dream Anyway, das er mit seiner Band The Troublemakers eingespielt hat und das im April dieses Jahres erschienen war.

Der Preis als Album des Jahres kommt nicht ganz überraschend, denn auch die Presse ist voll des Lobes. So schrieb etwa die Saarbrücker Zeitung: „Markus Rill sieht zwar immer noch aus wie ein launiger Sunnyboy, doch scheut er thematisch kein heißes Eisen (Kindesmissbrauch, Alzheimer, Leben im Zölibat). CD-Cover sind bei ihm verlässlich stilsicher und nostalgieselig. Rill hat eine Sandpapierstimme, er bespielt leidenschaftlich die Mundharmonika, diverse Gitarren und das Banjo. Rill hat Humor inklusive Selbstironie („I love you until I don’t) und bewegt sich souverän im Spektrum Folk/Countr/Heartland/Rock’n’Roll. Manchmal erinnert er an Bruce Springsteen. Rill widerlegt seit nunmehr zehn Alben lustvoll die steile These, hierzulande gäbe es keinen begeisternden Roots-Rock.“
Das Musikmagazin Good Times überschlägt sich geradezu vor Lobeshymnen: „Sie sind selten, aber es gibt sie: Alben, bei denen einfach alles passt, bei denen man schon beim ersten Kennenlernen weiß, das wird eine lebenslängliche Freundschaft. Mit „Dream Anyway“ ist Markus Rill so ein Ausnahmewerk gelungen, ein Album, bei dem einfach alles stimmt. Und wie so auf bei solchen Geschichten kann man die Güte nicht alleine an einzelnen Stärken festmachen, letztendlich ist es eine Kombination aus vielen Komponenten – und natürlich muss auch das „Bauchgefühl“ passen. Beim neuen Werk des Americana-Musikers aus Würzburg beginnt die Klasse mit den starken Songs, die sich wunderbar zwischen Heartland-Rock à la Tom Petty, lakonischen Singer/Songwriter-Melodien im Stile von Townes van Zandt und klassischem Americana im Stile von The Band bewegen. Dicke Empfehlung also für alle Roots-Rock-Fans, ein Album, das (wenn die Welt gerecht wäre…) einen sicheren Platz in den Jahresbestenliosten verdient hat!“
Das Branchen-Heft MusikWoche schließlich bringt es in einem Satz auf den Punkt: „Markus Rill gilt zu Recht als bester, beständigster und authentischster Americana-Musiker aus Deutschland – und bestätigt diese Reputation eindrucksvoll mit seinem zehnten Album mit eigenen Stücken.“

15. Oktober 2016

Neue Titel in der Blue Rose Bootleg-Serie nun erhältlich!

Es gibt weitere neue Titel bekanntzugeben in unserer mailorderexklusiven Blue Rose Bootleg-Serie, wobei alle drei Titel bereits als offizielle Blue Rose-Titel erschienen waren, aber seit vielen Jahren nicht mehr erhältlich sind. Jetzt nun also neu aufgelegt in der bekannten „Bootleg“-Verpackung und zu günstigen Preisen! Die Serie wird kontinuierlich erweitert, auch mit bisher nicht erschienenen Konzerten unserer Künstler!