Mailorder Deutsch

21. November 2020

Jetzt im Vorverkauf!

18. November 2020

General Store Neuheiten/new arrivals week 47/2020

12. November 2020

Der letzte Vorhang ist gefallen mit den US RAILS im „Red River Saloon“ in Heilbronn!


Das US-Quartett US RAILS aus Philadelphia machte sich im Februar 2020 auf zu einer weiteren mehrwöchigen Europa-Tournee, die allerdings bereits nach 14 Tagen durch die Corona-Pandemie abgebrochen werden musste. Die Show am 15. März in Heilbronn in Süddeutschland wurde mitgeschnitten, wohl ahnend, dass es das letzte Konzert der Tour sein könnte. Was es dann auch war, denn wenige Tage später folgte der länderübergreifende Lockdown.

Es war nicht nur die letzte Show der Tour, es war zudem auch das letzte Konzert in der örtlichen Musikkneipe „Red River Saloon“, die seine Türen zwar erst im Juni hatte schließen wollen, durch die Vorsichtsmaßnahmen dann aber nach der Show der US Rails erst gar nicht mehr wiedereröffnete. Somit war die Show der Last Call at the Red River Saloon.

Die knapp zweistündige Show umfasste 22 Songs aus den sechs Studioalben der Band, die bis auf eine Ausnahme alle aus der Feder der Bandmitglieder Ben Arnold, Tom Gillam, Scott Bricklin und Matt Muir stammen und die das breite Spektrum der melodischen Rockmusik abdecken, ob jetzt Bands wie die Eagles, Tom Petty oder auch Singer/Songwriter wie Randy Newman oder Jackson Browne als Vergleich herhalten müssen.

11. November 2020

General Store Neuheiten/new arrivals week 45+46/2020

Power Up
AC/DC Power Up CD
€ 14,90*
Power Up
AC/DC Power Up CD (Deluxe Edition)
€ 43,90*
Power Up
AC/DC Power Up LP
€ 25,90*
Distortion: 1989-2019
MOULD, BOB Distortion: 1989-2019 24-CD-Boxset
€ 99,00*
Distortion: 1989-1995
MOULD, BOB Distortion: 1989-1995 8-LP Splatter Vinyl)
€ 129,00*
Return To Greendale
YOUNG, NEIL Return To Greendale 2CD+2LP+Blu-ray Box Set
€ 99,00*
30. Oktober 2020

General Store Neuheiten/new arrivals week 42-44/2020

30. Oktober 2020

JOSEPH PARSONS lässt es kräftig rocken auf dem neuen Album At Mercy’s Edge!

At Mercy’s Edge, die neue CD von JOSEPH PARSONS, enthält zahlreiche Arena-taugliche Hymnen, die darauf warten, sich mit Gewalt den Weg aus der Quarantäne zu bahnen. Während die Welt gerade ins Stocken gerät, nimmt uns das Album mit auf eine Abenteuerreise: Vom Opener „Greed on Fire“ bis zum Höhepunkt „Mercy’s Edge“ – die Stücke strotzen vor Energie!

Jetzt, in seinen Fünfzigern, liest sich der Lebenslauf des US-amerikanischen Songwriters wie eine künstlerische Ausdauerübung, wie eine lange Autofahrt. An manchen Tagen mischen sich Zweifel in seinen Gefühlscocktail – aber Zweifel sind menschlich. Das neue Album erinnert an sein früheres Werk, klingt aber reifer, wenn auch bisweilen roh und rauh; es enthält dreieinhalbminütige Tauchgänge in Themen wie hemmungslosen Kapitalismus, Krieg und Trostlosigkeit, aber auch Liebe und Hoffnung sowie Politik. Seltsame Charaktere bevölkern es – irgendwie fehlerhafte Personen, die aber meist einen guten Kern haben.


Das Alter hat auch Vorteile: Parsons‘ Stimme und die Band klangen nie besser! Seine vielen Veröffentlichungen und herausragenden, emotionalen Live-Shows verbinden sich auf inspirierende Weise mit dem Publikum in ganz Europa und seiner ursprünglichen Heimat, den Vereinigten Staaten von Amerika.

An der Kraft, die die Band, bestehend aus Ross Bellenoit (Gitarre), Sven Hansen (Schlagzeug), Freddi Lubitz (Bass) und Joseph (Gesang, Gitarre), auf der Bühne ausstrahlt, merkt man, dass die Musiker schon lang zusammen spielen. Den starken Zusammenhalt innerhalb des seit 2008 bestehenden Quartetts kann man spüren. Im Jahr 2019, zwischen dem deutschen und italienischen Teil ihrer Tournee, nahmen die Vier sich Zeit, die Essenz der Band bei Aufnahmesessions in Deutschland und Slowenien einzufangen. Daraus entstand At Mercy’s Edge. „Das Aufnehmen während der Tour ist ein wahrer Luxus, da wir musikalisch voll engagiert, konzentriert und fokussiert sind. Die Band ist in Topform und wir haben eine tolle Zeit miteinander. Reisen regt die Sinne an, versetzt dich in einen anderen Gemütszustand und bringt ein zusätzliches Gefühl in die Musik. Eine wunderbare Art, Platten zu machen!“, sagt der sonst eher zurückhaltende Parsons.

Das Uncut Magazine (UK) nennt ihn zu Recht einen „erfahrenen Emotionenhändler“. Und Radio Bremen (DE) erklärt seine Musik als „dynamisch, intensiv und berauschend“.

Parsons lebt in Nordostdeutschland. In der westpommerschen Stadt Parchim — und in Berlin — verbringt er seine Zeit. In dem historischen Haus aus dem späten 16. Jahrhundert, das der Auswanderer mit seiner Frau und seinen Kindern bewohnt, schreibt er Songs. In seinem 2017 selbst gebauten Studio nimmt er sie auf. Parsons, der oft in die USA reist, sagt: „Ich gehe gern in die USA, aber ich liebe es, nach Deutschland zurückzukehren.“

22. Oktober 2020

VINYL – VINYL – VINYL

Stranger
BAND OF HEATHENS Stranger LP
€ 22,90*
Holy Moly
BLUES PILLS Holy Moly LP
€ 22,90*
Holy Moly
BLUES PILLS Holy Moly Box/CD/LP black-gold splatter/10"EP
€ 39,90*
Royal Tea
BONAMASSA, JOE Royal Tea 2-LP (Transparent Vinyl)
€ 21,90*
Royal Tea
BONAMASSA, JOE Royal Tea 2-LP+CD (Ltd. Artbook Shiny Gold Vinyl)
€ 43,90*
What Is There
DELTA SPIRIT What Is There LP
€ 16,90*
Distortion: 1989-1995
MOULD, BOB Distortion: 1989-1995 8-LP Splatter Vinyl)
€ 129,00*
Blue Hearts
MOULD, BOB Blue Hearts LP
€ 20,90*
Ordinary Madness
TROUT, WALTER Ordinary Madness 2-LP (Ltd. 180 Gr. Red Transparent)
€ 21,90*
22. Oktober 2020

Mailordertipps vom Blue Rose-Musikstammtisch!

Blue Rose Records-Chefstratege Edgar Heckmann trifft sich seit vielen Jahren alle paar Monate mit einigen Kumpels, die genauso musikverrückt sind wie er selbst. Jeder Teilnehmer dieser kleinen, mal aus 5, mal aus 6 Personen bestehenden Runde, bringt seine derzeitigen Lieblings-CDs mit und stellt diese nach einem „Blind Date“-Verfahren vor. Ganz lustig sind dann die Momente, wenn die Zuhörer der Meinung sind, diese oder jene CD bereits zu besitzen, aber nicht auf den Namen des Musikers oder der Band kommen. Da sind brandneue Alben dabei, manchmal aber auch welche, die nicht mehr ganz taufrisch sind. Musik ist zeitlos, wie wir wissen. Dass nicht alle der vorgestellten CDs vom Mailorder ihres Vertrauens besorgt worden sind, ist absolut okay, denn wir kratzen mit unseren angebotenen CDs und LPs ja nur an der Oberfläche des Americana-Genres.
Am vergangenen Wochenende war es wieder einmal soweit und wie immer waren einige Perlen dabei, die wir bisher nicht im Webshop angeboten haben. Das soll hiermit nachgeholt werden – es lohnt sich als Fan unseres Labels, sich diese CDs einmal genauer vorzunehmen – wir freuen uns über jede einzelne Bestellung!

The Country
The Country
CD
€ 14,90*
Probably Wrong
Probably Wrong
CD
€ 15,90*
I'll Be Yours
I'll Be Yours
CD
€ 14,90*
Local Honey
Local Honey
CD
€ 12,90*
World On The Ground
World On The Ground
CD
€ 14,90*
Twelfth
Twelfth
CD
€ 14,90*

17. Oktober 2020

STEVE WYNN beeindruckt mit der 11-CD-Werkschau Decade!

Decade
WYNN, STEVE Decade 11-CD Box Set
€ 89,00*

AUF LAGER!

Steve Wynn wurde zunächst bekannt als Kopf und Songwriter von The Dream Syndicate, doch auch seine Karriere nach Auflösung der Band ist zweifellos sehr beeindruckend. Real Gone Music und Steve Wynn haben nun zusammen eine Werkschau unter dem Titel „Decade“ zusammengestellt, die 11 CDs umfasst, die Wynn in den Jahren 1995 bis 2005 veröffentlicht hat, zum großen Teil mit vielen Outtakes und Demos versehen.
Die Zahlen sind beeindruckend: 166 Songs, 57 davon bisher unveröffentlicht, sowie 31 weitere Raritäten! Über die Hälfte des 11-CD-Sets besteht aus entweder unbekannten Aufnahmen oder solchen, die fast unmöglich waren zu bekommen. Die anderen Stücke stammen aus folgenden Alben: Die US-Releases von „Melting In The Dark“, „Sweetness And Light“, „My Midnight“, „Here Come The Miracles“, „Static Transmission“ und „…Tick…Tick…Tick“, des weiteren die nur in Deutschland erschienene Compilation „The Emusic Singles Collection“ sowie einer weiteren nur in Europa erschienenen Zusammenstellung, „Pick Of The Litter“.

Wo kommen all die unveröffentlichten Stücke her? Nun, während dieser 10-jährigen Periode nahm Steve Wynn dutzende von Songs zuhause oder in Studios auf. Viele dieser Stücke wurden neu aufgenommen und zu unvergesslichen Stücken seines Kataloges. Andere Songs wurde beiseite gelegt und vergessen. Für „Decade“ hörten sich der langjährige Steve Wynn- und Dream Syndicate-Archivar Pat Thomas zusammen mit Steve in wohl hundert Stunden durch unveröffentlichte Aufnahmen und stellten diese großartige Box zusammen, die nicht nur remasterte Versionen von einigen der besten Alben Wynns enthält, sondern auch erstmals in den USA erhältliche zwei rare nur in Europa erschienene Titel. Einige dieser Alben wurden mit Steves langjähriger Band aufgenommen – Linda Pitmon am Schlagzeug, Jason Victor (Gitarre) und Dave DeCastro am Bass. Hin und wieder waren auch Studiogäste wie Chris Cacavas, Howe Gelb von Giant Sand, Barbara Manning, Chris Brokaw und Thalia Zedek von der Band Come, Tony Maimone von Pere Ubu, John Convertino von Calexico, Rich Gilbert sowie viele andere bei den Aufnahmen dabei.
Bei so viel Material muss das detailliert beschrieben werden, und so hat Steve Wynn das Alles selbst notiert und Geschichten hinter den Songs verfasst. Dazu kommen Anmerkungen von Pat Thomas und langjährigen Weggefährten Wynns – zusammengefasst in einem farbigen 48-Seiten-Buch!

08. Oktober 2020

General Store Neuheiten/new arrivals 39-41/2020

Artist Search

0 Artikel Items Shopping Cart
PayPal Logo