Mailorder Deutsch

25. Februar 2024

General Store Neuheiten / new releases Week 07-09/2024

Echo Dancing
ESCOVEDO, ALEJANDRO Echo Dancing 2-LP (gold vinyl)
€ 37,90*
Olustee
JJ GREY & MOFRO Olustee CD
€ 15,90*
Olustee
JJ GREY & MOFRO Olustee LP
€ 27,90*
Crow Gifts
KNOPFLER, DAVID Crow Gifts CD
€ 16,90*
El Viejo
LUND, CORB El Viejo CD
€ 15,90*
El Veijo
LUND, CORB El Veijo LP (clear vinyl)
€ 27,90*
Broken
TROUT, WALTER Broken CD
€ 15,90*
Broken
TROUT, WALTER Broken 2-LP (Transparent Vinyl)
€ 31,90*
08. Februar 2024

Die Keep On Chooglin‘-Serie geht weiter mit Nr. 35

Inspiriert von Compilations wie Country Got Soul, Delta Swamp Rock oder Country Funk wird auf Keep On Chooglin‘ ein musikalischer Eintopf gekocht, der allerdings noch um einiges schmackhafter ist als die eben erwähnten Sammlungen. Die Zutaten sind Cozmic Boogie, Deep Fried Gumbo Rock, Swamp Grooves, Country Soul, White Line Fever, Southern Funk, Greasy Blues und mehr. Zeitlich geht es hier um die Phase von zirka 1968-1974 (mit einigen Ausreißern nach oben, wenigen nach unten). Beim Wort „Funk“ keine Angst haben, damals bedeutete das noch Groove und nicht „dicker Daumen“. Vorher hatte man das noch nicht drauf, danach geriet der Sound oft zu slick und poliert.
Mit oben genannten Compis gibt es nur minimalste Überschneidungen, dazu ist die Mischung aus alten Klassikern und echten Fundstücken kaum zu übertreffen. Tief wurde gegraben und lange probiert, bis der korrekte Flow erreicht war. Muffige Tracks (Produktion oder mangelhafter Vinyl-Rip) wurden gemastert.

Die Sammlung beginnt eher ruhig mit gleich vier eher langsamen Tracks. Dann geht es Country-folkig weiter, gefolgt von Country-Soul bis ein elektrischer Blues-Block satt rockt. Gegen Ende dann funky Southern Rock (im weitesten Sinne). Über 78 Minuten vom Feinsten, was es an Musik gibt und billiger als eine Schachtel Zigaretten.
Volume 35/Shaky Ground kommt wie alle als CD-R, hat 23 Tracks und ist mit knapp 79 Minuten recht prall gefüllt. Die CD kommt mit Covercard und Traycard in einer normalen Jewelbox. Das CD-Label ist bedruckt. Limitiert auf 50 Exemplare.

05. Februar 2024

General Store Neuheiten / new releases week 02-06/2024

29. Januar 2024

Blue Rose-Overstock-Aktion – nur € 2,50 je CD – viele neue Titel/lots of new titles !!!

School Of Desire
ALECTRO School Of Desire CD
€ 2,50*
Lost Keys
ARNOLD, BEN Lost Keys CD
€ 2,50*
Grindstone
COLD TRUTH Grindstone CD
€ 2,50*
The Bell
FURTADO, TONY The Bell 2CD (incl. Bonus-CD "Copper & Tin")
€ 2,50*
Delicious
JARVIS, DUANE Delicious CD
€ 2,50*
Aviator
LARUE, STONEY Aviator CD
€ 2,50*
Us Time
LARUE, STONEY Us Time CD
€ 2,50*
Bound Away
LAST TRAIN HOME Bound Away CD (Digipak)
€ 2,50*
Shed My Skin
NAVARRO, DAN Shed My Skin CD
€ 2,50*
Three
REFUGEES Three CD
€ 2,50*
Dream Anyway
RILL, MARKUS Dream Anyway CD
€ 2,50*
Omnidirectional
SCHRAMMS Omnidirectional CD
€ 2,50*
Inspiration
SHURMAN Inspiration 2-CD
€ 2,50*
East Side Of Love
SHURMAN East Side Of Love CD
€ 2,50*
Northern Shore
SKYDIGGERS Northern Shore CD
€ 2,50*
The Gears EP
SONS OF BILL The Gears EP EP-CD
€ 2,50*
Adventus
THE DEPARTED Adventus CD
€ 2,50*
Hill West
THIBAUD, TODD Hill West CD
€ 2,50*
Goodbye El Dorado
TOLMAN, RUSS Goodbye El Dorado 2CD (incl. Bonus-CD "Compass & Map")
€ 2,50*
13. Dezember 2023

General Store Neuheiten / new releases week 47-50/2023

Town
ELLIOTT BROOD Town CD
€ 15,90*
Town
ELLIOTT BROOD Town LP
€ 27,90*
Last Rays Of A Dying Sun
RAIN PARADE Last Rays Of A Dying Sun LP (transparent blue vinyl)
€ 23,90*
Before + After
YOUNG, NEIL Before + After CD
€ 17,90*
28. November 2023

Die Keep On Chooglin‘-Serie geht weiter mit Nr. 34

Inspiriert von Compilations wie Country Got Soul, Delta Swamp Rock oder Country Funk wird auf Keep On Chooglin‘ ein musikalischer Eintopf gekocht, der allerdings noch um einiges schmackhafter ist, als die eben erwähnten Sammlungen. Die Zutaten sind Cozmic Boogie, Deep Fried Gumbo Rock, Swamp Grooves, Country Soul, White Line Fever, Southern Funk, Greasy Blues und mehr. Zeitlich geht es hier um die Phase von zirka 1968-1974 (mit einigen Ausreissern nach oben, wenigen nach unten). Beim Wort Funk keine Angst haben, damals bedeutete das noch Groove und nicht „dicker Daumen“. Vorher hatte man das noch nicht drauf, danach geriet der Sound oft zu slick und poliert.

Mit oben genannten Compis gibt es nur minimalste Überschneidungen, dazu ist die Mischung aus alten Klassikern und echten Fundstücken kaum zu übertreffen. Tief haben wir gegraben und lange probiert, bis der korrekte Flow erreicht war. Muffige Tracks (Produktion oder mangelhafter Vinyl-Rip) haben wir mastern lassen.

Volume 34/Ghetto Hotel kommt wie alle als CD-R, hat 21 Tracks und ist mit knapp 79 Minuten recht prall gefüllt. Die CD kommt mit Covercard und Traycard in einer normalen Jewelbox. Das CD-Label ist bedruckt. Limitiert auf 50 Exemplare.

05. November 2023

General Store Neuheiten / new releases week 44/2023

Zach Bryan
BRYAN, ZACH Zach Bryan CD
€ 16,90*
Only Dead For A Little While
GRAHAM, JON DEE Only Dead For A Little While LP (Opaque Fiesta Red Vinyl)
€ 27,90*
Dirt On My Diamonds Vol. 1
SHEPHERD, KENNY WAYNE Dirt On My Diamonds Vol. 1 LP (natural transparent vinyl)
€ 21,90*
Lost At Sea
SHIFLETT, CHRIS Lost At Sea LP (Ltd. Translucent Red Vinyl)
€ 24,90*
Southall
SOUTHALL Southall LP
€ 26,90*
Higher
STAPLETON, CHRIS Higher CD
€ 15,90*
Higher
STAPLETON, CHRIS Higher 2-LP
€ 36,90*
On Your Time
STEEL WOODS On Your Time CD
€ 16,90*
On Your Time
STEEL WOODS On Your Time 2-LP
€ 33,90*
16. Oktober 2023

General Store Neuheiten / new releases week 39-42/2023

Donlands
LEGER, JERRY Donlands CD
€ 15,90*
Ozarker
NASH, ISRAEL Ozarker CD
€ 15,90*
Ozarker
NASH, ISRAEL Ozarker LP
€ 22,90*
Southall
SOUTHALL Southall CD
€ 15,90*
Cousin
WILCO Cousin CD
€ 14,90*
Cousin
WILCO Cousin LP
€ 22,90*
05. Oktober 2023

WATER AND SAND, das Side-Project von Todd Thibaud und Kim Taylor, sind zurück mit ihrem 3. gemeinsamen Album Hey Love!

Hey Love
WATER AND SAND Hey Love CD
€ 14,90*

TODD THIBAUD gehört zu jenen verlässlichen Typen, die sich musikalisch immer treu geblieben sind. Größere Veränderungen sind nicht sein Ding, die Abwechslung liegt in den Nuancen von Arrangement und Produktion, Spannung wird durch eine hohe Qualität der Songs garantiert, mit seiner attraktiven, gefühlvollen, sämig-rauen Stimme versprüht er ohnehin eine vertraute Wohlfühlatmosphäre wie kein Zweiter! Das war schon so zu Zeiten seiner ersten Band, den Courage Brothers, Anfang bis Mitte der 90er. Mit dem 97er Solodebüt Favorite Waste Of Time setzte sich der Mann aus Vermont ein erstes Denkmal am Songschreiber/Popfirmament. Es folgten die klassischen Blue Rose-Studioproduktionen Little Mystery (1999), Squash (2000), Northern Skies (2004), Broken (2008), Waterfall (2013) und Hill West (2019).
KIM TAYLOR ist eine amerikanische Singer-Songwriterin. Sie hat fünf Alben veröffentlicht und ist mit zahlreichen bekannten Künstlern wie Kasey Chambers, Ron Sexsmith, Grace Potter und Over the Rhine getourt. Ihre Songs wurden in zahlreichen US-TV-Shows gespielt wie etwa Flashpoint, Army Wives, Smallville, Cyberbully, One Tree Hill sowie in dem Comedy-Drama aus Großbritannien, Stella.

Thibaud und Taylor wurden einige Jahre lang vom gleichen Management betreut. Dessen Idee war es, dass beide Musiker versuchen sollten, gemeinsam Songs zu schreiben, um damit das Interesse von Labels zu wecken. Beide trafen sich vor einigen Jahren in Austin beim SXSW-Festival, woraus sich schnell eine Freundschaft entwickelte.
Während sie in Austin waren, schmiedeten sie Pläne, sich in Boston zu treffen, um zusammen Songs zu schreiben. Zwar trafen sie sich dort, doch ein Song entstand leider nicht. Allerdings stellten sie fest, dass sie viel Freude hatten, zusammen zu singen, und die Idee für dieses Projekt entstand aus diesem Treffen. Sie sprachen darüber, dass es doch sehr interessant wäre, diese Zusammenarbeit auf die schönen und auch nicht so schönen Zeiten von Beziehungen und Ehen zu konzentrieren. Beide waren damals zu beschäftigt mit eigenen Projekten, beschlossen aber, in Kontakt zu bleiben und die Zusammenarbeit anzugehen, sobald es die Zeit erlaubt. Nachdem einige Jahre vergangen waren, ohne dass etwas geschehen war, nahm Taylor die Sache in die Hand und gab den Anstoß zu dem, was WATER AND SAND werden sollte.
„Wir hatten Probleme, einen Namen für unser Projekt zu finden, tauschten Ideen aus, aber nichts davon wusste uns zu begeistern,“ erinnert sich Thibaud. „Zu der Zeit schrieben wir beide Songs für unsere kommenden Alben und Kim schickte mir einen Song mit dem Titel ‚Water And Sand‘. Ich liebte den Song vom ersten Moment an und nach einigen Diskussionen kamen wir zum Entschluss, dass dieser Name sich sehr gut für unser Projekt eignen würde. Wir brachten den Namen zu unserem Manager und zu Freunden und Familien und allen gefiel der Name. Ich denke, er bezieht sich auf die Ausgewogenheit, die dem Leben und uns abverlangt. Die zwei Seiten der Münze. Das Yin und Yang. Das Leben, das uns auf der einen Seite Wasser und auf der anderen Seite den groben Sand gibt. Es gibt viele Freuden und gute Zeiten in unserem Leben, aber natürlich auch Zeiten der Unruhe und Schmerzen. Ich denke, der Name zeigt die zweideutigen Erfahrungen sehr deutlich.“

Verglichen mit den eigenen Veröffentlichungen ist WATER AND SAND anders. „Wir beide wollten unsere Stimmen und das gemeinsame harmonische Singen in den Vordergrund bringen und drum herum den Rest setzen. Wir setzten nie feste Regeln, was die andere Instrumentierung betrifft. Wir versuchten immer nur das zu machen, was richtig für die Songs ist und die Stimmen nicht zu sehr in den Hintergrund zu bringen.“
Weiterlesen / Read more

02. Oktober 2023

Mitbringsel von unserem USA-Trip Teil 4: SOUTH AUSTIN MOONLIGHTERS mit ihrem brandneuen Album From Here To Home und dem Vorgänger Travel Light – exklusiv in Europa!

Travel Light
Travel Light
CD
€ 15,90*
SOUTH AUSTIN MOONLIGHTERS – Travel Light
Die South Austin Moonlighters aus Austin, Texas sind wahrlich eine Band, die sich durch nichts unterkriegen lässt! Anfang der 2010er waren sie mit großen Ambitionen als feste Club-Größe im legendären Saxon Pub im Süden Austins gestartet – allesamt gestandene Musiker, die sich ihre Sporen bei so einschlägig bekannten Acts wie Stonehoney, Mother Truckers, Whiskey Sisters, Deadman oder Mike Zito verdient hatten: Phil Hurley, Josh Zee, Lonnie Trevino Jr. und Phil Bass setzten von Beginn an ein dickes Statement in Sachen Texamericana Rock, punkteten mit ihrer Vielseitigkeit von gleich vier Songschreibern/Sängern sowie einer Live-EP und der ersten Studio-CD ‚Burn & Shine‘ (2013, auf Blue Rose). Manch einer sah in ihnen bereits die nächsten Resentments oder Band Of Heathens! Doch erst 2016 erschien das nächste Album ‚Ghost Of A Small Town‘ (auch auf Blue Rose) mit Chris Beall als neuem Gitarristen und Singer/Songwriter für Josh Zee. Eigentlich ein richtig großer Wurf und alle Fans von Little Feat, Los Lobos, den Beat Farmers, John Fogerty, John Mellencamp, den Flying Burrito Brothers und Arc Angels sollten dabei in Begeisterungsstürme ausbrechen! Aber irgendwie versickerte das gute Teil, konstantes, überregionales Touren fand kaum statt, persönliche Probleme streuten Sand ins Teamgetriebe. 2019 dann doch noch die Wiedergeburt der fast vergessenen South Austin Moonlighters! Mit einem neuen Drummer (Daniel James für Phil Bass) und unter dem gesunden Einfluss des berühmten Gitarristen Anders Osborne als Produzent und Arrangeur fand man in South Louisiana schnell zur alten Klasse zurück – während Bandboss Lonnie Trevino Jr. diesmal auf eigenes Material und Leadgesang verzichtete, dominierten die beiden Gitarristen Phil Hurley und Chris Beall mit drei bzw. fünf durchweg extrem starken Songs das Szenario, in dem auch zwei originelle Coverversionen ihren Platz fanden: ‚Machine Gun Kelly‘, Danny Kortchmar’s legendäres frühes Meisterwerk von 1970 (für James Taylor), sowie zum stimmigen Ausklang dieser famosen CD das ikonische Stephen Stills-Medley ‚Daylight Again’/’Find The Cost Of Freedom‘. Nicht nur hier lieferten Beall & Hurley ihre wohl dosierte Electric/Acoustic Guitar-Bravour mit Slide & Solo-Einlagen ab, die einfach nur glücklich macht!!

From Here To Home
From Here To Home
CD
€ 15,90*
SOUTH AUSTIN MOONLIGHTERS – From Here To Home
Und schon wieder ist – natürlich auch durch Corona – eine viel zu lange Zeit verstrichen, bevor die South Austin Moonlighters den Weg zurück ins Rampenlicht fanden! Vier Jahre sind vergangen seit ihrem Comeback-Album ‚Travel Light‘ und, klar, es gibt auch wieder eine personelle Veränderung: Gründungsmitglied, Sänger, Songschreiber und Gitarrist Phil Hurley ist ausgeschieden, um eine Solokarriere zu verfolgen. Sein Ersatz heißt Hunter St.Marie, der bereits länger in der Austin-Szene unterwegs ist und seine Qualität mit verschiedenen Projekten nachgewiesen hat. Er konzentriert sich bei S.A.M. voll auf die 6- & 12-saitigen Gitarren, mit und ohne Slide, definiert dabei seine Rolle als Leadgitarrist deutlich dunkler, erdiger, schärfer und experimentierfreudiger als zuvor Hurley. Dessen Song- und Lead Vocal-Anteile werden nun wieder von Bassist Lonnie Trevino Jr. übernommen, der sich diesen Job mit Chris Beall 50/50 teilt – keine Fremdtitel diesmal. Zu einer hörbar lockereren Arbeitsweise in verschiedenen Austiner Studios mit jeweils anderen Toningenieuren konnte man auch einige spannende Gastmusiker gewinnen: Gitarrist Jacob Hildebrand (Deadman), die beiden Keyboarder Daniel Creamer (Texas Gentlemen, Nikki Lane, Paul Cauthen) und Anthony Farrell (JJ Grey & Mofro, Greyhounds) sowie Drummer Fred Mandujano (Deadman, Shinyribs) geben so manchen Tracks die finale Würze. Durch erfolgreiches Crowdfunding war die Band in der Lage, niemand Geringeren als den berühmten Steve Berlin für den Produzenten-Job zu verpflichten! Das Los Lobos-Urgestein (als Produzent bereits für solche Hochkaräter wie Beat Farmers, Chuck Prophet, Leftover Salmon, Fabulous Thunderbirds, Fastball, Matt Anderson oder Deer Tick am Start) hat mal wieder ganze Arbeit geleistet und den South Austin Moonlighters einen insgesamt erdig-souligeren, kompakteren, „schwereren“ Sound mit spezieller Betonung der Rhythm Section verpasst, der aber z.B. gleich im Opener ‚Nashville‘ oder im refrain-starken ‚Box Of Memories‘ oder im Titelsong auch seine Radiotauglichkeit beweist – Texas Radio-style, versteht sich! In anderen Stücken wie ‚Make A Livin‘, ‚Then Away, Farewell‘, ‚Faded Into Gray‘ und ‚Deltaman‘ dominieren Shuffle, Funk, Soul Crooning und Swamp Rock. Sehr reif, hochwertig und komplett überzeugend das alles!!

Artist Search

0 Artikel Items Shopping Cart
PayPal Logo