Clark

(Songwriter/Folk/Roots) 2016 Mobile Home - fast drei Jahre Veröffentlichungspause für einen der fleißigsten Singer/Songwriter der vergangenen 25 Jahre? Das durfte wirklich nicht länger so bleiben! So gibt es jetzt gleich zwei parallele Releases des begnadeten Folk & Roots-Musikers aus dem tiefen Süden Alabamas, den drüben in den Staaten nach wie vor kaum jemand kennt und der hier in Mitteleuropa (ganz besonders bei uns in Deutschland) zumindest unter einer recht zahlreichen Schar von "wissenden Eingeweihten" eine schier unglaubliche Reputation genießt. Seit den frühen 90ern beglückt uns David Munyon, Sänger, Songschreiber und Gitarrist von ganz besonderer Qualität, mit ganzen Serien von Veröffentlichungen: anfangs etliche auf Glitterhouse, später noch mehr auf dem für seine High End-Produktionen bekannten Stockfisch-Label, dazu immer wieder eigene auf privater Ebene und mitunter auch nur als Download oder auf Bestellung von ihm selber gebrannt. Im Laufe der Zeit häuften sich somit etwa 20 Tonträger an, auf denen sich schätzungsweise 1/3 all der gut 500-plus Songs befindet, die der Maestro laut eigener Zählung geschrieben hat. Und jetzt kommen noch zwei brandneue Alben hinzu: das Studiowerk 'Clark' und das Livealbum 'Official Bootleg Collection Vol.1'. Formal unterscheiden sich beide kaum, wir hören nämlich ausschließlich David Munyon solo mit seiner akustischen Gitarre und diesem unglaublich ausdrucksvollen Gesang, der irgendwo zwischen Greg Brown, J.J. Cale, John Prine, Fred Eaglesmith, Chris Smither und James Talley zu verorten ist. Es ist diese besondere Stimme und die Art der völlig in sich ruhenden Interpretation seiner Songs, die sich mit "Americana" im wahrsten Sinn des Wortes, mit christlichen Motiven, aber auch mit "international" relevanten, gerne auch politischen Themen beschäftigen, es ist diese friedvolle Aura, die diesen Menschen David Munyon umgibt und sich auf den geneigten Hörer so sehr überträgt, dass das Gefühl aufkommt, man würde mit ihm quasi eins werden - die Grenzen zwischen aktivem Musiker und passivem Konsumenten scheinen sich wundersam aufzulösen… 'Clark' hat ein paar von früheren Alben in anderen Arrangements bekannte Lieder ('On The Autobahn', 'She's Got Tattoos', 'Strawberrys & Wild Honey'), dazu weitere ältere erstmalig sowie etliche ganz neue. Auf besonderen Wunsch seiner Fangemeinde sind die Songs ganz einfach solo/akustisch belassen wie bei seinen Livekonzerten - nur ohne Publikum, in vortrefflicher Studioqualität. Der Mann strahlt wirklich eine Ruhe und Souveränität aus, die ihresgleichen sucht! Klasse!! Die 54-minütige CD kommt im stilvollen Digipack mit feinem Booklet inkl. aller Texte, Fotos, Liner Notes.

Comments are closed.

Clark
MUNYON, DAVID
Clark
CD
MHR 009
€ 14.90



1. Leaving Moscow In A Stolen Car, August 1991
2. They Can't Do That Stuff In A Holy Place
3. California Dreamin's
4. Like A Runaway Train
5. Strawberry's & Wild Honey
6. She's Got Tatoos (Sog For Nikita)
7. Lincoln's Zunneral Train
8. Paining Smiles On Old Clowns (Song For Manny)
9. On The Autobahn
10. They're Freeing Mandela This Morning