HOOBLERS

HOOBLERS
Items
Where We Are CD € 9.90 Info

Der "Ottawa Citizen" stellt sich die Band mit Gitarren vor, die wie die bei Tragically Hip klingen, jedoch mit Neil Young anstatt Gord Downie als Sänger. Das zusammen ergäbe den Sound, den The Hooblers aus Kanadas Hauptstadt Ottawa produzieren.
Ein anderes kanadisches Magazin bescheinigt The Hooblers "das Feuer von Neil Young & Crazy Horse" in deren ungebundener und lockerer Spiellaune.
Ein weiterer Beobachter sprach gar von dem "bestgehütetsten Geheimnis in der kanadischen Rockmusik-Szene".

Nun denn, schauen wir uns diese Band doch einmal etwas genauer an. Die Songs von Sänger und Songlieferant Mike Grier, der tatsächlich verdammt nach einem "Rockin' In The Free World"-Neil Young klingt, legen den Grundstein für Leadgitarrist Eric Willison, Bassist Mike Thompson und Drummer Jason Curran, und die krachenden Gitarren und Hooklines lassen ohne Zweifel sofort Youngs Hauscombo Crazy Horse im Geiste erscheinen. The Hooblers deshalb als billige Kopie abzustempeln, würde der Band nicht gerecht werden. Die Songs haben allesamt ihr eigenes Leben. Die Leidenschaft, mit der die Band zusammen spielt, kommt auch bei den Aufnahmen von Where We Are zur Geltung.

Bereits mit ihrem Debütalbum Can You Do This?, das vor fast 3 Jahren auf Blue Rose erschienen war, gelang dem Quartett ein Überraschungserfolg und stand dank hervorragender Kritiken und guten Verkäufen lange Zeit in den Blue Rose-Top 20. Die frappierende Ähnlichkeit zu Neil Young stets erwähnt, waren The Hooblers doch selbständig genug, um dem bloßen Plagiat-Vergleich zu trotzen. Der "Rolling Stone" schrieb: "Younger als Neil Young - die junge Band aus Ottawa liefert dazu einen mitreißenden kompakten Sound, der ahnen läßt, wie es geklungen hätte, wenn Neil statt mit Pearl Jam mit einem Haufen wirklich hungriger junger Musiker gespielt hätte." Oder die "Westzeit": Das musikalische Fundament aus schleppenden Gitarren und Hooklines machen dem Crazy Horse alle Ehre".

Auch das neue Album Where We Are besticht wiederum durch Griers Stimme sowie das schier unerschöpfliche Reservoir an griffigen Melodien, das die Freunde des intelligenten Roots-Rocks begeistern wird.


The "Ottawa Citizen" wrote to the band's debut Can You Do This? three years ago: "Imagine a basement band with guitars swirling like the Tragically Hip, but with Neil Young on vocals instead of Gord Downie. In a nutshell, that's the sound of Ottawa's Hooblers on their most excellent debut CD."

Another Canadian magazine said: "A 13-song set of originals penned by lead singer/rhythm guitarist Mike Grier, the album matches the fire of Neil Young & Crazy Horse at their most footloose with the assured pop craft of groups like The Odds."

And last but not least a recent reviewer quoted: "One of the best kept secrets in Canadian rock."

The Hooblers is an Ottawa, Canada based straight forward rock band. Unlike most of the music on the market, The Hooblers sound is a burst of fresh air. Their CDs are a well-balanced combination of straight-forward crunchy rock with none of the depressing or angry elements found in songs by most contemporary music makers on the market. Im simpler terms, The Hooblers is a bit of an old school rock outfit - in the mold of Neil Young and Led Zeppelin - with just enough of a modern, raw edge to make the albums enjoyable throughout.

Grier's vocals are reminiscent of a Rockin' In The Free World-Neil Young while Eric Willison shows that guitar heroism can be adapted to a modern alternative sound.
The songs of Mike Grier provide a solid base for lead guitarist Willison, bassist Mike Thompson and drummer Jason Curran to jam over.

Now the band returns with the new album Where We Are. It again captivates with Grier's extraordinary voice and his ability to write catchy melodies with memorable hooklines.

One Response to “Artists”

Leave a Reply