28. August 2021

Artist Special: ROBERT JON & THE WRECK

Shine A Light On Me, Brother
JON, ROBERT & THE WRECK Shine A Light On Me, Brother LP (Ltd. Orange Vinyl)
€ 21,90*

Southern-Rock, bluesiger Country und Americana – das ist ROBERT JON & THE WRECK

ROBERT JON & THE WRECK kommen aus Südkalifornien, sind langmähnig und spielen mittlerweile auf Augenhöhe mit Großkalibern wie Blackberry Smoke oder Whiskey Myers. 2015 preschte diese fantastische Band aus Orange County/California mit ihrem Debutalbum Glory Bound (eigentlich bereits Album Number Two – bereits anno 2011 war der Erstling Fire Started erschienen gewesen, wird aber in den Vitas der Band meist unterschlagen, wohl, weil dieses Werk nicht mehr erhältlich ist) wie aus dem Nichts in den Kreis der etablierten und neuen, jungen Southern Rock-Bands dieses momentan ein grandioses Revival erlebenden Genres und spielte sich im Nu nachhaltig in die Herzen der ewig hungrigen Fans.
„We travel the nation, drink whiskey and play the music we love.“ So beschreiben sich die fünf bärtigen Herren aus Southern California selbst und legen Album für Album ein weiteres wunderbar ballerndes Stück Musik ohne Schnörkel auf den Plattenteller bzw. in den CD-Player.

War das Quintett zu Beginn noch der absolute Geheimtipp, hat sich das im Laufe der Jahre und mit den in regelmäßigen Abständen erschienenen Alben gehörig geändert. 2016 war das mit einem etwas irritierenden (und teils zensierten) Cover dritte Album Good Life Pie veröffentlicht worden, gefolgt vom selbstbetitelten Robert Jon & The Wreck in 2017. Beworben wurde das Album mit einer Europatour, die die Band auch nach Deutschland führte und für erste Furore sorgte. Im passenden, dreckigen Südstaaten-Sound rollten sie sich ohne Umschweife direkt in die Gehörgänge. Und das voller Leidenschaft, Rohheit und Inbrunst. Mit einer großen Kelle schöpfen sie aus den Eimern Southern Rock, Blues und Folk eine energetische Mischung zusammen. Das ergibt einen stampfenden Soundteppich inklusive einem Bass, der noch Stunden später fest im Bauch sitzt, einem mitreißenden Gitarrenspiel und dazu einem ans Herz greifenden, authentischen Gesang. Die Songs kommen voller Energie, geradlinig, aber auch voller Substanz, voller Herz und Seele, mit klasse Melodien, tief verwurzelt in dem „Spirit“ der goldenen Siebziger-Ära.
Noch im gleichen Jahr gab es mit Wreckage Vol. 1 ein Re-Issue der beiden EPs Rhythm Of The Road (2013) und The Red Bull Sessions (2014).

Nach einem Live-Album-Intermezzo von 2018 (Live From Hawaii) folgte 2019 der nächste Hammer mit Take Me Higher. Das Online-Magazin „Rocktimes“ (rocktimes.info), das die Band seit den Anfangstagen reviewtechnisch verfolgt, schreibt begeistert: „‚Take Me Higher‘ ist ein idealer Zugang zur gesamten Platte, die einmal mehr mit feiner Melange aus manchmal funkigen Americana-Tönen und bestem Southern Rock zu punkten weiß. Leadgitarrist Henry James schiebt auch direkt beim nächsten Track, dem ganz starken Anspieltipp ‚Going Down‘, noch eine Ladung seines Könnens hinterher. Man merkt auch hier (und nicht nur auf der Bühne), wie gut die Jungs harmonieren, speziell Keyboarder Steve Maggiora muss einer der am meisten beschäftigten Männer Kaliforniens sein…Wer die Band bislang noch nicht auf dem Radar hatte, darf jetzt noch zuschlagen. Wenn die Jungs weiter so konsequent arbeiten, wird es bald keine Club-Shows mehr geben und Ihr müsst erheblich tiefer in die Tasche greifen, wollt Ihr ein Konzert von denen sehen!“
Beworben wurde Take Me Higher 2019 mit einer weiteren Eurotour, auch wieder mit zahlreichen Auftritten in Deutschland, ehe dann Corona die für 2020 geplante Tour stoppte. Ein Trostpflaster war das Album Last Night On The Highway, mit dem die Band ganz sicher einen weiteren Riesenschritt auf der Karriereleiter gemacht hätte, wenn das Virus das nicht verhindert hätte.
Bereits Im Herbst 2021 soll die verschobene Tour jetzt endlich nachgeholt werden (Tourdaten siehe unten), und rechtzeitig dazu gibt es ein weiteres Studioalbum – Shine A Light On Me, Brother erscheint am 3. September, das natürlich auch über unseren Webshop käuflich erworben werden kann – wie auch der (fast) gesamte Backkatalog der Kalifornier.

Hier die Deutschland-Termine:
02 Sept 2021 Köln, Yard Club/Kantine
03 Sept 2021 Berlin, Wild At Heart
04 Sept 2021 Lauchhammer, Real Music Club
10 Sept 2021 Joldelund, Guitar Heroes XXL Festival
11 Sept 2021 Vollmershain, Vollmershain Blues
29 Sept 2021 Krefeld, Kulturrrampe
04 Oct 2021 Frankfurt/Main, Nachtleben
06 Mai 2022 Isernhagen, Blues Garage
19 Juni 2022 München, Milla
24 Juni 2022 Dortmund, Musiktheater Piano
25 Juni 2022 Luckenwalde, Werner-Seelenbinder-Stadion
08 Juli 2022 Dessau-Roßlau, Grüner Baum

Ebenfalls lieferbar:

Last Light On The
Last Light On The
CD
€ 15,90*
Last Light On The
Last Light On The
LP
€ 21,90*
Take Me Higher
Take Me Higher
CD
€ 15,90*
Take Me Higher
Take Me Higher
LP
€ 21,90*
Good Life Pie
Good Life Pie
CD
€ 15,90*
Good Life Pie
Good Life Pie
LP
€ 21,90*
Glory Bound
Glory Bound
CD
€ 15,90*
Glory Bound
Glory Bound
LP
€ 21,90*
Robert Jon & The Wreck
Robert Jon & The Wreck
CD
€ 15,90*
Robert Jon & The Wreck
Robert Jon & The Wreck
LP
€ 21,90*
Live From Hawaii
Live From Hawaii
CD
€ 15,90*

Comments are closed.